• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: Sorge um „Chris“ – muss er nun sterben?

GZSZ: Sorge um „Chris“ – muss er nun sterben?

Eric Stehfest steigt bei „GZSZ“ aus
8. März 2019 - 15:16 Uhr / Nadine Miller

Als „Chris Lehmann“ versuchte Schauspieler Eric Stehfest in der Daily-Soap GZSZ stets die Welt zu verbessern. Doch nun ist „Chris“ in der Serie übers Ziel hinausgeschossen. Muss er wegen seiner neuesten Aktion mit seinem Leben bezahlen?

Aktivist „Chris“ (Eric Stehfest, 29) war in der vergangenen Folge mit selbst gebautem Sprengstoff in ein Gebäude eingebrochen und wollte eine Sicherheitstür in die Luft jagen. Doch es ging schief.

Die Produzenten von GZSZ haben die Folge mit einem Flammenmeer beendet. Seitdem sind sich die Fans unsicher: Hat Aktivist „Chris“ überlebt oder ist er gestorben?

GZSZ: „Lilly“ macht sich Sorgen um „Chris“ – wird er sterben?

Klar ist: „Lilly“, die „Chris“ bei der waghalsigen Aktion begleitet hat, macht sich große Sorgen um ihren Freund. Währenddessen treffen auch Polizei und Feuerwehr ein. „Lilly“ fleht diese an, in dem brennenden Gebäude nach „Chris“ zu sehen. Doch es gibt ein Problem.

Wie die Geschichte ausgeht, seht ihr heute Abend um 19:40 Uhr bei RTL.