Wie schön!

GZSZ-Sensation: Liebes-Comeback nach acht Jahren

Liebes-Überraschung für „Tobias“ bei GZSZ 

Erst kürzlich traf „Tobias“ bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ auf seine vermisste Frau „Melanie“. Jetzt kommen sich die beiden nach acht Jahren näher.

Bei GZSZ kommt es bald zu einer Sensation. „Tobias“ (Jan Kittmann) wusste viele Jahre nicht, wie es um seine vermisste Frau „Melanie“ (Diana Staehly) steht. Nachdem „Katrin“ (Ulrike Frank) die Frau ausfindig machen konnte, trafen die beiden erstmals nach acht Jahren wieder aufeinander – mit Anlaufschwierigkeiten. Folgt jetzt die große Liebes-Überraschung?

GZSZ: „Tobias“ und „Melanie“ kommen sich näher

Nachdem „Melanie“ bei GZSZ nach acht Jahren Koma zunächst mit Problemen zu kämpfen hatte, befindet sich auf dem Weg der Besserung. So kommen auch ihre Erinnerungen an die Zeit mit „Tobias“ nach und nach zurück.

Bei einem gemeinsamen Hausbesuch wird es gefühlvoll. „Egal um was es ging: Möbel, Armaturen, Vorhänge – du hast mich wahnsinnig gemacht. Und ich dich auch! Wir waren manchmal wie Dynamit“, sagt „Tobias“. „Melanie“ antwortet: „Vielleicht ist es ja auch egal, ob ich mich an alles erinnere. Es ändert doch nichts am hier und jetzt – oder? 

Daraufhin kommen sich die beiden näher und es kommt zum ersten Kuss nach acht Jahren. Aufgrund der Coronapandemie kam ein Double zum Einsatz. Anstelle von Diana Staehly drehte die Frau von Jan Kittmann die Kuss-Szene. Wie es mit „Tobias“ und dem Neuzugang „Melanie“ bei GZSZ weitergeht, seht ihr am 1. April um 19.40 Uhr auf RTL und schon vorab bei TVNOW.

Mehr TV-Themen findet ihr auf unserem YouTube-Kanal „FANsehen“