GZSZ-Schock: ER ist der Vater von „Kate“

Thomas Drechsel bei der Premiere des Kinofilms „Club der roten Bänder“ 2019
21. August 2020 - 14:56 Uhr / Vanessa Stellmach

Als „Emily“ bei GZSZ erfährt, dass „Roberto“ zeugungsunfähig ist und somit nicht der Vater ihrer Tochter sein kann, möchte sie herausfinden, wer sonst infrage kommt. Ein Vaterschaftstest räumt jetzt alle Zweifel aus dem Weg. Achtung, GZSZ-Spoiler!

Bei GZSZ findet „Emily“ (Anne Menden) heraus, dass „Roberto“ (Sascha Pederiva) gar nicht der Vater ihrer Tochter ist, denn er ist zeugungsunfähig. Daraufhin ruft sie bei ihrem ehemaligen One-Night-Stand an, um Klarheit zu schaffen.

Dieser bestätigt selbst, dass er nicht der Vater sein kann. Doch wer ist es dann? Dabei erinnert sich „Emily“ an ihre alte Liebe „Tuner“ (Thomas Drechsler) zurück. Doch ist er wirklich der Vater ihres Kindes?

„Emily“ macht einen Vaterschaftstest und erfährt die Wahrheit: „Tuner“ ist tatsächlich „Kates“ Vater.

GZSZ: „Tuner“ ist der Vater von „Kate“

Im Video mit RTL verrät Anne Menden: „Es geht gar nicht um ‚Tuner‘ als Person. Für Emily ist es deswegen schwierig, weil Kate‘, gerade was das Thema Vater angeht, so viele schlechte Erfahrungen gemacht hat und sie möchte ihr eine weitere ersparen.“

Thomas Drechsel spielt „Tuner“ bei GZSZ

Auch Thomas Drechsel äußert sich im Interview mit RTL zur Situation und ob es überhaupt möglich ist, dass er der Vater ist: „Tja, ich hab es ja schon immer gesagt. Vor neun Jahren waren Emily und Tuner ein Paar. Emily beendete damals die Beziehung und hatte zwei Wochen später einen One-Night-Stand. Ganz ehrlich, ich konnte mir damals schon ausmalen, dass unsere Autorinnen und Autoren sich diese Story wohl nicht entgehen lassen. Und so kommt es nun“, bestätigt er.

„Ich hoffe, dass die Fans mitfiebern werden. Die Dreharbeiten sind für alle sehr emotional geworden. Es ist wirklich kein leichtes Thema“, verrät er weiter. Wie genau alles verlaufen wird, erfahrt ihr am 27. August um 19.40 Uhr bei GZSZ, wo vor Kurzem ein Charakter überraschend schwanger wurde, auf RTL und schon vor der Ausstrahlung auf TVNOW.