Erinnert ihr euch?

GZSZ-„Philip Krüger“: Das wurde aus Laurent Daniels

Der ehemalige GZSZ-Star Laurent Daniels 

Eingefleischte GZSZ-Fans kennen Laurent Daniels sicher noch als „Philip Krüger“. In den Neunzigern war er in der Parade-Rolle zu sehen. Wir verraten, was aus dem Schauspieler wurde.

Laurent Daniels begeisterte von 1997 bis 2000 in der Rolle des „Philip Krüger“ bei GZSZ die Zuschauer. Als schwuler DJ sorgte er für Unterhaltung und verließ nach einer gescheiterten Beziehung schließlich den Kiez. Zwar verabschiedete sich Daniels damals von seiner Rolle, der Schauspielerei blieb er jedoch treu.

Laurent Daniels: Das wurde aus dem GZSZ-Star

Nach seinem Aus bei GZSZ ergatterte Laurent Daniels noch weitere Rollen in Serien wie „SOKO 5113“ oder „Berlin Berlin“. Ab 2006 war er dann in der Telenovela „Schmetterlinge im Bauch“ als „Volker Möllenkamp“ zu sehen. Nebenbei war er außerdem als Sänger tätig und brachte einige Singles wie „No Angels“ oder „I’m at Peace“ heraus.

Pinterest
Laurent Daniels

In den letzten Jahren spielte der ehemalige GZSZ-Star auch wieder in einigen Filmen wie „Black Fame“ oder „PLAN B – SCHEISS AUF PLAN A“ mit. Bei dem Kurzfilm „Berlin Hustle“ führte Laurent Daniels sogar Regie. 2018 konnte man den Schauspieler noch bei „Alarm für Cobra 11“ bewundern. 2019 hatte er einen Auftritt in der Serie „Treadstone“.

Über die Jahre hat sich Laurent Daniels ziemlich verändert. Heute ist er deutlich muskulöser und im Gegensatz zu seiner GZSZ-Rolle „Philip Krüger“ trägt er Bart. 2021 gibt es ein Wiedersehen mit dem TV-Star in einer deutschen Daily: Für „Unter uns“ steht er als Gangster „Terry Roberts“ vor der Kamera. Vielleicht dürfen Fans ja bald auch auf ein GZSZ-Comeback hoffen…

Auch interessant: