Er macht sich alleine auf den Weg

GZSZ-„Nihat“ sucht seine Mutter in Hamburg – OHNE „Lilly“

„Nihat“ reist alleine nach Hamburg, um seine Mutter zu finden 

„Nihat“ macht sich bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ wieder aus dem Staub. Nachdem er sich kürzlich in Italien eine Auszeit genommen hatte, verschlägt es ihn jetzt nach Hamburg – wieder mal ohne „Lilly“.

  • GZSZ-„Nihat“ möchte mehr über seine Wurzeln erfahren
  • Er bekommt einen Brief mit einem Hinweis
  • Dieser führt ihn auf die Reeperbahn in Hamburg

„Nihat“ (Timur Ülker) kehrt dem Kiez bei GZSZ erneut den Rücken. Nachdem das große Familiengeheimnis ans Licht gekommen war, nahm er sich eine Auszeit in Italien und ließ Freundin „Lilly“ (Iris Mareike Steen) alleine zurück. Doch kaum sind die beiden wieder vereint, macht sich „Nihat“ schon wieder auf und davon.   

GZSZ-„Nihat“ sucht auf der Reeperbahn nach seiner Mutter

„Nihat“ macht die Nachricht über seine Adoption immer noch zu schaffen. Er bekommt einen Brief aus Dubai, der ihm Hinweise auf seine Wurzeln liefert. Diese lassen sich ausgerechnet auf der Reeperbahn in Hamburg finden. Auf der Suche nach seiner Herkunft macht sich „Nihat“ auf in die Hansestadt – und „Lilly“ bleibt wieder einmal alleine zurück.

Pinterest

Am Bahnhof angekommen steuert „Nihat“ das Rotlichtviertel an, um seine leibliche Mutter zu finden. In einer Autowerkstatt trifft er auf „Shirin“ (Gamze Senol) und Halbschwester „Liz“ (Sarah Mangione).

Wird „Nihat“ seine Mutter in Hamburg finden? Das könnt ihr am 22. und 23. September ab 19.40 Uhr bei RTL und schon vorab bei TVNOW sehen.

Auch interessant: