GZSZ-„Mesut“: Das macht Mustafa Alin heute

Mustafa Alin war bis 2017 bei GZSZ dabei

23. August 2019 - 14:33 Uhr / Tina Männling

Von 2012 bis 2017 war Mustafa Alin bei GZSZ als „Mesut Yildiz“ zu sehen. Seit seinem Ausstieg aus der Daily stand Mustafa nur noch selten vor der Kamera. Stattdessen geht er einem völlig anderen Beruf nach. 

GZSZ-Fans werden sich noch gut an „Mesut Yildiz“ erinnern. Der schusselige „Mesut“ war von 2012 bis 2017 im Kiez dabei und wurde von Mustafa Alin (41) verkörpert. 2017 verließ Mustafa Alin „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, seither wurde es ruhiger um ihn.  

Heute steht Mustafa kaum noch vor der Kamera. Der 41-Jährige ist heute stolzer Besitzer der Bar Q-Zen in Hannover. Wegen dieser steht der ehemalige GZSZ-Star allerdings auch immer wieder in den Schlagzeilen. Schon mehrmals wurde in der Bar eine Scheibe eingeschlagen, gefunden wurden die Täter bisher nicht, wie Mustafa selbst auf Instagram erklärt.  

Mustafa Alin auch heute noch vor der Kamera tätig

Der Schauspieler hält sich auch nach seinem GZSZ-Aus weiterhin fit. In den sozialen Medien zeigt sich Mustafa immer wieder beim Sport und postet auch heiße Oben-Ohne-Bilder, bei denen er seinen muskulösen Oberkörper in Szene setzt.  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Morgen!!!!

Ein Beitrag geteilt von Mustafa Alin (@mustafaalinofficial) am

Zuletzt war Mustafa Alin laut seiner Agentur 2019 bei „SOKO Köln“ zu sehen. Auch in der nächsten Zeit werden die Fans Mustafa wahrscheinlich im Fernsehen bewundern können. Gerade dreht er in Istanbul für ein neues Projekt und teilt Fotos seiner Zeit dort auf Instagram.