• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: Lässt sich „Sunny“ auf den Deal mit „Gerner“ ein?
4. September 2017 - 12:33 Uhr / Alina Wiedemann
„Sunny“ traut ihrem Großvater nicht

GZSZ: Lässt sich „Sunny“ auf den Deal mit „Gerner“ ein?

GZSZ: Daniel Fehlow und Valentina Pahde machen einen Witz aus Paar-Gerüchten

Daniel Fehlow und Valentina Pahde machen einen Witz aus Paar-Gerüchten

Für „Chris“ wird es jetzt richtig ernst. Er steht vor Gericht und es wird über seine Zukunft entschieden. Aber vielleicht gibt es ja einen Ausweg? Wie immer hat „Jo Gerner“ auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Das Drama um „Sunny“ (Valentina Pahde, 22), „Felix“ (Thaddäus Meilinger, 35) und „Chris“ (Eric Stehfest, 28) wird nun wirklich ernst. Denn der Gerichtstermin steht bevor und „Chris‘“ Zukunft steht auf dem Spiel. „Felix“ hat zwar seine Verzweiflung schon bewiesen, trotzdem hängt letztendlich fast alles von ihm ab. Denn „Gerner“ (Wolfgang Bahro, 56) hat einen Vorschlag für „Sunny“ und „Chris“.

Wenn „Felix“ die Brandstiftung gesteht und „Chris“ auf Schuldunfähigkeit plädiert, könnte er auf Bewährung freikommen. „Sunny“, die ihrem Großvater nicht mehr über den Weg traut, ist von der Sache nicht begeistert, erklärt sich aber vorerst einverstanden. Doch sie merkt, dass „Gerner“ der Einzige ist, der aus dem faulen Spiel von ihm und „Felix“ fein rauskommen wird. „Sunny“ will für „Chris“ einen besseren Deal heraushandeln und beschließt, ihren Großvater zu konfrontieren.

Unterdessen ist „Leon“ (Daniel Fehlow, 42) geschockt von „Johns“ (Felix von Jascheroff, 35) Beichte. Er kann nicht fassen, dass sein Freund ihn betrogen hat, auch wenn es nur zum Wohl des „Mauerwerks“ war. „Leon“ verlangt von „John“ für seine Taten gerade zu stehen. Die neue Folge „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ seht ihr um 19.40 Uhr auf RTL.