• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: „Johanna“ begeht Fehler – mit schweren Folgen für „Nihat“

GZSZ: „Johanna“ begeht Fehler – mit schweren Folgen für „Nihat“

Bei GZSZ spielt Wolfgang Bahro den „Jo Gerner“

22. Mai 2019 - 17:15 Uhr / Nadine Miller

Schlechte Zeiten für „Nihat“ bei GZSZ: Weil „Gerners“ Tochter „Johanna“ nicht mehr ausreichend Aufmerksamkeit von ihm erhält, schmiedet sie einen Plan. Doch der geht nach hinten los und „Nihat“ muss mit den Konsequenzen rechnen.

Eigentlich scheint es für „Nihat“ (Timur Ülker, 29) bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gut zu laufen: „Jo Gerner“ (Wolfgang Bahro, 58) bietet ihm nämlich einen Job in dessen Anwaltskanzlei an.

GZSZ: „Johanna“ macht „Nihat“ einen Strich durch die Rechnung

Blöd nur, dass nun ausgerechnet „Gerners“ widerspenstige Tochter „Johanna“ „Nihat“ einen Strich durch die Rechnung macht. Teenager „Johanna“ (Charlott Reschke, 14) scheint nämlich um „Nihats“ Aufmerksamkeit zu buhlen.

Weil „Nihat“ allerdings selbstverständlich kein Interesse an der noch viel zu jungen „Johanna“ hat, will die ihm beweisen, wie cool sie ist und raucht vor ihm eine Zigarette.

Doch der Plan geht anders als erwartet nach hinten los. „Gerner“ denkt jetzt, dass „Nihat“ derjenige war, der in der Wohnung geraucht hat. Dafür hat der strenge Rechtsanwalt kein Verständnis und zieht sein Jobangebot für „Nihat“ zurück.

Muss „Nihat“ nun für „Johannas“ Fehler büßen oder kommt die Wahrheit doch noch heraus? Hinzu kommt, dass „Nihat“ eigentlich auf „Johannas“ Mutter „Katrin“ steht. Ob das wohl gut gehen wird?

Das seht ihr in einer neuen Folgen von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, täglich um 19.40 Uhr bei RTL.