• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: „Felix“ will seine Drohungen wahr machen

GZSZ: „Felix“ will seine Drohungen wahr machen

Ehemalige GZSZ-Stars: Lisa Riecken mit Frank-Thomas Mende und Andreas Elsholz
4. Januar 2019 - 09:17 Uhr / Sophia Beiter

Bei GZSZ wird es wieder dramatisch. Da „Felix“ seine Drohungen wahr machen will, steht „Chris“ vor einer schweren Entscheidung. Entweder er kämpft weiter gegen Helplet oder er lässt „Philip“ im Stich.

GZSZ-Fans überleben eine Überraschung nach der anderen. Das neue Jahr fängt bei der Serie so turbulent und spannend an wie das vergangene Jahr geendet hat. Während „Sunny“ (Valentina Pahde, 24) auf dem besten Weg ist, vollends abzustürzen, hat auch „Chris“ (Eric Stehfest, 29) mit großen Problemen zu kämpfen. 

„Felix“ (Thaddäus Meilinger, 36) will seine Drohungen wahr machen und die ganze Geschichte aufdecken. „Chris“ ist völlig entsetzt, denn somit bleiben ihm nur zwei Möglichkeiten. Entweder er gibt seinen Kampf gegen Helplet völlig auf oder er nimmt in Kauf, dass „Philip“ (Jörn Schlönvoigt, 32) seine Approbation verliert.

„Chris“ bespricht die Situation mit „Philip“ und zunächst geraten die beiden in einen heftigen Streit. Doch schließlich gibt „Philip“ nach. Er weiß, wie wichtig der Kampf gegen Helplet ist und gibt „Chris“ die Erlaubnis auf alle Gefahr hin seine Aktion weiter durchzuziehen. 

GZSZ: „Jonas“ gibt sich erwachsen

Währenddessen möchte sich „Jonas“ (Felix van Deventer, 22) für „Sophie“ (Lea Marlen Woitack, 31) verändern und beweisen, dass er erwachsen ist. Er gestaltet sein Zimmer um, doch muss sich bald eingestehen, dass er sich trotz allem immer noch wie ein Teenie fühlt. „Luis“ (Maximilian Braun, 22) gesteht er, sich „Leon“ (Daniel Fehlow, 43) nicht ebenbürtig zu fühlen. 

Wie es mit „Chris“ und „Jonas“ weitergeht, erfahrt ihr werktags um 19.40 Uhr auf RTL.