• „Martin“ zieht den Unmut der GZSZ-Zuschauer auf sich
  • „Tonis“ Papa hat nämlich einen finsteren Plan, um „Lilly“ ein Stückchen näher zu sein
  • Martin hat Gefühle für „Lilly“ entwickelt

„Martin“ (Oliver Franck) gilt bei GZSZ derzeit nicht gerade als beliebte Figur. In den vergangenen Tagen musste sein Charakter viel Kritik seitens der Zuschauer einstecken, die nicht darüber begeistert sind, was bei „Tonis“ (Olivia Marei) Papa derzeit abgeht.

Der hat bei GZSZ nämlich Gefühle für „Lilly“ (Iris Mareike Steen) entwickelt und fast wäre es bereits zu einem Kuss zwischen den beiden gekommen. Allerdings ist „Lilly“ mit „Nihat“ (Timur Ülker) zusammen, der gerade für einige Zeit in Grönland ist. Gerade noch rechtzeitig blockte „Lilly“ die Annäherung ab.

GZSZ: „Martin“ ist eifersüchtig und hat fiesen Plan

Achtung, Spoiler! Nun verfällt GZSZ-„Martin“ in alte Muster und schmiedet einen bösen Plan, als er eine Postkarte von „Nihat“ an die Arzthelferin in der WG entdeckt. Kurzerhand wirft er die Karte in die Papiertonne und entsorgt sie.

Blöderweise findet „Nina“ (Maria Wedig) die Postkarte und überreicht sie „Lilly“. Gleichzeitig warnt sie sie vor „Martin“. Ob „Lilly“ auf „Nina“ hören wird?

GZSZ-Fans sind verärgert über „Martin“

GZSZ-Fans reagieren auf dem offiziellen Instagram-Kanal der Serie fassungslos. Die Kommentare scheinen sehr eindeutig. Unter anderem ist zu lesen: „Oh, so eine fiese Tat. Jetzt wird 'Martin' wieder hinterhältig.“ Eine meint: „Boah, der 'Martin' geht mir wieder so auf den Sack mit seiner ekelhaften Art.“

„Ein Psycho eben“, pflichtet ein GZSZ-Zuschauer bei. „Der ist ein Arsch, wenn sie da dahinterkommt, ist Teufel los. Was denkt er denn, wer er ist. Mich würde es nicht wundern, wenn er sie auch schlägt irgendwann, weil er sie nicht bekommt“, so eine aufgebrachte Zuschauerin.

Auch interessant:

Die meisten GZSZ-Fans äußern den Wunsch, dass „Lilly“ und „Nihat“ zusammen bleiben. Ob das wirklich der Fall ist, erfahren die Zuschauer bei GZSZ, täglich um 19.40 Uhr oder vorab bei RTL+.