• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: Diese Stars stiegen aus, kamen aber wieder zurück
23. Februar 2021 - 17:34 Uhr /

Diese GZSZ-Stars feierten ein Comeback: Nicht selten legen die Darsteller von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ eine Pause ein, um später erneut bei der Serie einzusteigen.

GZSZ-Stars, die nach einer Pause zurückkamen

Yvonne Catterfeld zum Beispiel legte mit ihrer Rolle der „Julia Blum“ zweimal eine Pause ein. 2005 stieg sie endgültig aus der Serie aus. Daniel Fehlow alias „Leon“ gehört mittlerweile wieder zur festen GZSZ-Besetzung. Doch auch er legte in der Vergangenheit einige Pausen ein.

Von 2010 bis Mitte Juni 2013 war Senta-Sofia Delliponti als „Tanja Seefeld“ bei GZSZ zu sehen. 2020 die große Überraschung: Sie kehrte nach sieben Jahren zurück zur Daily. 

Der Grund für „Tanjas“ Rückkehr war ein trauriger. Seit dem Tod von „Alex“ ging es ihrer Mutter sehr schlecht, sie konnte den Unfall kaum verkraften. In solch einer Situation wollte „Tanja“ für ihre Schwester „Lilly“ und ihre Mama „Maren“ da sein.

Senta Sofia Delliponti ist super erfolgreich mit Oonagh

Er zählt mittlerweile zu den ehemaligen „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Darstellern: Merlin Leonhardt war als „Bommel“ ab 2012 in der Serie zu sehen. Zwischen 2014 und 2015 machte er eine Pause. 2016 kehrte er zu GZSZ zurück, starb aber ein Jahr später einen dramatischen Serientod. Ein Comeback wäre somit ausgeschlossen.

Anne Brendler war zwischen 1996 und 1998 als „Vanessa Richter/Moreno“ in der Serie zu sehen. Als Mutter von Hauptdarstellerin „Sunny“ hat sie seit 2015 regelmäßige Gastauftritte.

In unserer Bildergalerie haben wir einige Beispiele von GZSZ-Darstellern, die eine Pause einlegten und später wiederkamen.