In der Geschichte der Daily

GZSZ: Die schönsten Comebacks

GZSZ-Darsteller Felix von Jascheroff und Daniel Fehlow

In fast 30 Jahren von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mussten wir uns schon von einigen Charakteren verabschieden. Doch es gab auch einige, die wieder zurückkamen.

Seit 1992 flimmert GZSZ jeden Tag über die TV-Bildschirme und ist seitdem nicht mehr aus dem Fernsehprogramm wegzudenken. Neben Liebesgeschichten, Intrigen und Dramen gab es auch schon einige Abschiede in der Serie: Manche Figuren starben den Serientod, andere zogen weg aus dem „Kolle-Kiez“. Über die Jahre gab es bereits das ein oder andere Comeback. Wir zeigen euch, welche Figuren ausstiegen und wieder zurückkamen.

GZSZ-Comebacks: Senta-Sofia Delliponti, Yvonne Catterfeld, Daniel Fehlow & Co.

Von 2010 bis 2013 spielte Senta-Sofia Delliponti (31) die rebellische „Tanja Seefeld“. 2020 gab es für „Tanja“ das Comeback. Nach einigen Wochen hieß es aber wieder Abschied nehmen.

Yvonne Catterfeld (41) wurde als „Julia Blum“ bei GZSZ bekannt. Während ihrer Zeit in der Serie legte sie zwei längere Pausen ein. 2005 folgte das endgültige Serien-Aus.

Daniel Fehlow (46) spielt seit 1996 „Leon Moreno“ den Koch und stieg während dieser Zeit schon einige Male aus und wieder ein. Seit 2010 ist „Leon“ wieder fester Bestandteil des Serien-Casts. Felix von Jascheroff (38) alias „John Bachmann“ legte zwischen 2014 und 2015 eine längere Pause ein und Fans befürchteten, dass „John“ nicht mehr zurückkehren könnte. Zum Glück war die Sorge unbegründet.

Merlin Leonhardt (32) begeisterte die Zuschauer 2012 zum ersten Mal als „Bommel“. Zwischen 2014 und 2015 pausierte er und stieß 2016 wieder zum Cast dazu. Seine Liebesgeschichte mit „Katrin“ (Ulrike Frank) rührte viele zu Tränen. Nur ein Jahr nach seinem Comeback starb „Bommel“ einen der tragischsten GZSZ-Todesfälle.