• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: „Chris“ kollabiert und erhält Schock-Diagnose

GZSZ: „Chris“ kollabiert und erhält Schock-Diagnose

Eric Stehfest bei GZSZ

Drama bei GZSZ: Ein beliebter Seriencharakter ist in einen medizinischen Notfall verwickelt. „Chris“ kollabiert im „Mauerwerk“, wo ihn die schockierte „Toni“ auffindet. Trotz einer schnellen Behandlung bleibt der gesundheitliche Zustand von „Chris“ ungewiss.

Die Bewohner des Kollwitzkiez' bei GZSZ sind in großer Sorge. „Chris" (Eric Stehfest, 29) sackt bewusstlos auf der Toilette des „Mauerwerks“ zusammen. Bereits vor einigen Tagen erlitt er vor den Augen seiner Ex-Liebschaft „Sunny“ (Valentina Pahde, 24) einen Zusammenbruch. Eine Untersuchung war jedoch ergebnislos.

Eric Stehfest spielt in der RTL-Soap GZSZ den „Chris Lehmann“

GZSZ: „Lilly“ zeigt Einsatz

Nachdem „Chris“ daraufhin in das „Jeremias“ eingeliefert wurde, erhält er die erschreckende Gewissheit. Er leidet unter dem Tropenfieber Malaria.

Freundin und Medizinstudentin „Lilly“ (Iris Mareike Steen, 27) stellt daraufhin Nachforschungen an, die zeigen, dass er falsch diagnostiziert wurde. Ein medizinischer Fehler, den „Chris“ beinahe mit dem Leben bezahlt hätte.

Wird „Chris“ den Serientod sterben? Wie es bei GZSZ weitergeht, seht ihr täglich um 19.40 Uhr bei RTL.