2. November 2018 - 11:45 Uhr / Sophia Beiter
Kurz vor der Geburt

GZSZ: Bekommt „Maren“ heute ihr Kind?

Raphael Vogt war neun Jahre bei GZSZ zu sehen

Raphael Vogt war neun Jahre bei GZSZ zu sehen

Bei GZSZ wird es spannend. „Maren“ ist schwanger und erwartet demnächst ihr Baby. Plötzlich setzen die Wehen ein und versetzen alle Beteiligten in große Aufregung. Steht „Maren“ etwa tatsächlich schon kurz vor der Geburt ihres Kindes?

Es war eine große GZSZ-Überraschung, als bekannt wurde, dass „Maren“ (Eva Mona Rodekirchen, 42) schwanger ist. Mit ihren 42 Jahren war „Maren“ eigentlich schon verfrüht in den Wechseljahren, doch nach einer Untersuchung war klar, dass sie tatsächlich ein Kind erwartet. 

Mittlerweile ist „Maren“ hochschwanger und plötzlich spürt sie auch die ersten Wehen. „Luis“ (Maximilian Braun, 22) ruft den Krankenwagen, damit „Maren“ ins Krankenhaus gebracht werden kann. Außerdem informiert er „Nina“ (Maria Wedig, 34) und „Alexander“ (Clemens Löhr, 50), die beide sofort eilen, um „Maren“ beizustehen.

GZSZ: „Maren“ kommt mit Wehen ins Krankenhaus

Insbesondere „Alexander“ bleibt an „Marens“ Seite, um sie zu unterstützen. Doch dann wird er für den Vater des Kindes gehalten, was ihn sehr trifft. Denn nicht „Alexander“, sondern „Leon“ (Daniel Fehlow, 43) ist der Vater von „Marens“ Baby. Das Kind entstand bei einem One-Night-Stand, der die Beziehung zu „Alexander“ zerstörte.

Ob „Maren“ wirklich schon ihr Kind bekommt und wie sie die Geburt überstehen wird, erfahrt ihr werktags um 19.40 Uhr auf RTL.