• Home
  • TV & Film
  • GZSZ-Ausstiege: Darum gehen gleich vier Darsteller

GZSZ-Ausstiege: Darum gehen gleich vier Darsteller

Clemens Löhr und Eva Mona Rodekirchen
16. Juli 2020 - 14:47 Uhr / Andreas Biller

GZSZ-Fans müssen derzeit ganz stark sein. Ganze vier Schauspieler verlassen die beliebte Vorabend-Serie. Wir verraten euch warum.

Krass! Binnen kürzester Zeit haben gleich vier „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Darsteller die RTL-Daily verlassen. Wir verraten euch, warum sich Clemens Löhr, Nils Schulz, Gamze Senol und Annabella Zetsch freiwillig für ein Serien-Aus entschieden haben.

GZSZ: Darum gehen gleich vier Schauspieler

Clemens Löhr war von den vier Aussteigern am längsten bei GZSZ zu sehen. Nun ist seine Serienfigur „Alexander Cöster“, der seit 2009 im Kiez war, den tragischen Serientod gestorben.

Dem GZSZ-Team bleibt Clemens trotzdem weiter erhalten. In einem RTL-Interview verriet der Schauspieler: „Ich werde Regie machen.“ Damit kehrt der 52-Jährige zu seinen Wurzeln zurück. 

Denn Clemens hat Anfang der 2000er bereits in anderen TV-Formaten, wie „Verbotene Liebe“ oder „112 - Sie retten dein Leben“, Regie geführt.

Anders sieht es bei den übrigen drei Aussteigern aus. Nils, Gamze und Annabella verlassen das GZSZ-Set komplett. Warum sie sich für den GZSZ-Ausstieg entschieden haben, verraten wir euch im Video.

Clemens Löhr mit Eva Mona Rodekirchen