„How I Met Your Mother“ und Co.

Große Enttäuschung: Das Ende dieser Serien sorgte für Empörung

Der Cast von „Two and a Half Men“

Egal ob überraschende Wende, wirre Storyline oder offenes Ende: Über die letzten Folgen dieser Serien haben sich viele Zuschauer wohl mehr als nur gewundert! Wir zeigen euch die schlechtesten Serienenden.

Wer kennt das nicht: Da fiebert man jahrelang seit Staffel eins bei einer Serie mit und freut sich auf das große Finale. Doch genau dieses erfüllt nicht die hohen Erwartungen und danach denkt man sich nur: „Was war denn das?

Diese Serien enttäuschten die Fans

Genau dies passierte bei einigen der beliebtesten Serien wie etwa „Gossip Girl“ oder „How I Met Your Mother“. Die Enden waren für die Fans nicht zufriedenstellend, da sie teilweise gar keinen Sinn machten oder nicht zur Storyline passten.

Unfassbar war beispielsweise auch das Ende bei „Two and a Half Men“: Es stellt sich nämlich heraus, dass „Charlie Harper“ gar nicht gestorben ist, sondern von „Rose“ in einem Keller versteckt gehalten wurde. „Charlie“ gelingt die Flucht. Er möchte sich an „Alan“ und „Walden“ rächen.

Pinterest

Kurz bevor er das schafft, wird er allerdings von einem Klavier erschlagen. Die Kamera zoomt auf TAAHM-Regisseur Chuck Lorre, der dann ebenfalls von dem Instrument getötet wird. Auf so ein skurriles Ende muss man erstmal kommen! Von welchen Serien die Fans außerdem enttäuscht wurden, seht ihr im Video.

Auch interessant: