Promi-Mütter kochen mit

„Grill den Henssler“-Special am Muttertag: „Mama, mach mir nicht so'n Stress“

„Grill den Henssler“: Sarah Lombardi und Mama Sonja

Bei „Grill den Henssler“ stand am Sonntag das Muttertags-Special an. Gemeinsam mit ihren Müttern traten die Promis an, um Steffen Henssler zu schlagen. Der war durch einen verletzten Finger gehandicapt. Wer konnte die Show am Ende für sich entscheiden?

Am Sonntagabend bei „Grill den Henssler“ stand das Muttertags-Special auf dem Programm. Passend dazu gab es für die Promis, statt vom Profikoch-Coach, Unterstützung von ihren eigenen Müttern. Natascha Ochsenknecht (56) kochte mit Mama Bärbel, Sarah Lombardi (28) mit ihrer Mutter Sonja und „Lindenstraße“-Star Moritz A. Sachs (42) mit seiner Serienmutter Marie-Luise Marjan (80).

„Grill den Henssler“: Promis treten mit ihren Müttern an

Nachdem es in der „Grill den Henssler“-Jubiläumssendung in der letzten Woche einige Pannen gab, musste Steffen Henssler (48) mit einem verletzten Finger antreten: „Er ist ein bisschen kürzer geworden, muss man sagen“, erklärte der Koch. Trotzdem konnte Steffen Henssler den Improgang für sich entscheiden.

Für die Vorspeise war Natascha Ochsenknecht zuständig. Bei ihr stand „Krabbencocktail mit Mango“ auf dem Speiseplan. Auch die 56-Jährige ging mit einem Handicap in die Sendung: Weil sie Corona hatte, ist ihr Geschmackssinn beeinträchtigt. Ihre Mutter Bärbel durfte aber beim Abschmecken helfen und plauderte dabei auch noch einige private Details aus: „Ich bin Single und such nen Typen in meinem Alter.

Pinterest

Auch Sarah Lombardi kochte mit Unterstützung von Mama Sonja Engels. Bei den beiden herrscht nicht immer Harmonie in der Küche: „Ich nerve gerne“, verriet die Mutter der Sängerin. „Mama, mach mir nicht so'n Stress“, konterte Sarah, die auch noch offenbarte: „Ich lass mich lieber bekochen.“ In der Show musste sie aber selbst an den Herd. Für ein italienisches Gericht nach Rezept ihrer Oma bekam sie zwar viel Lob, Steffen Henssler konnte den Gang trotzdem für sich entscheiden.

Das „Lindenstraße“-Duo Moritz A. Sachs und Marie-Luise Marjan machten sich zu guter Letzt an den Nachtisch. Die beiden standen 35 Jahre lang als Mutter und Sohn vor der Kamera und auch in der Küche scheinen sie ein echtes Dreamteam zu sein. „Marie-Luise hat sich immer wie eine richtige Mutter liebevoll um mich gekümmert“, so der „Klausi“-Darsteller.

Pinterest

Für das Dessert „Butterkuchen und Holunderbeerenkompott und Holundercreme“, das aus dem „Lindenstraße“-Kochbuch von „Mutter Beimer“ stammt, gab es von den Juroren viel Lob. Christian Rach hatte sogar „fast Tränen in den Augen“. Die Serien-Stars konnte Steffen Henssler mit ihrem Dessert mit 29 zu 26 Punkten schlagen.

Am Ende konnte aber Steffen Henssler die Show für sich entscheiden. Mit 108 zu 95 setzt er seine Siegesserie fort und war hochzufrieden: „Back to Business.“ Ob der TV-Koch auch in der nächsten Folge gewinnen kann, seht ihr am Sonntag um 20.15 auf VOX.