„Grey's Anatomy“: Stirbt dieser Charakter?

„Grey's Anatomy“-Cast
30. Oktober 2019 - 16:34 Uhr / Katja Papelitzky

In Amerika läuft bereits die 16. Staffel „Grey’s Anatomy“. Seit 2005 ist die beliebte Arzt-Serie im Programm. Die Fans mussten sich in der Zeit von vielen Charakteren verabschieden und es gab zahlreiche emotionale Todesfälle. Muss das TV-Publikum möglicherweise bald erneut um eine Figur trauern? Vorsicht: Spoiler!

In 15 Staffeln „Grey’s Anatomy“ mussten die Fans einiges mitmachen. Die Serie ist bekannt für dramatische Todesfälle der Figuren. Einige TV-Zuschauer fürchten, dass in der 16. Staffel eine weitere Figur sterben könnte. Vorsicht: Ab hier folgen Spoiler für Staffel 16!

Die Figur, um die es sich handelt, ist „Meredith Greys“ (Ellen Pompeo, 49) Tochter „Zola“ (Aniela Gumbs, 10). Das älteste Kind der Ärztin ist an der Neuralrohrfehlbildung Spina bifida – einer Fehlbildung der Wirbelsäule - erkrankt.  

„Zola“ muss sich aufgrund dessen in der neuen Folge einer Notfall-Operation unterziehen. Der Eingriff verläuft zwar erfolgreich und scheinbar ohne Komplikationen – langjährige Fans beruhigt das allerdings nicht.  

„Grey's Anatomy“-Fans zweifeln an der gut verlaufenen Operation von „Zola“

„Ich werde ‚Zolas‘ erfolgreiche Operation noch nicht feiern. Ich bin kein Anfänger, ich schau die Serie jetzt seit 16 Staffeln“, schreibt ein besorgter Fan auf Twitter.  

„Ich glaube ‚Grey's Anatomy‘ hat bei mir zu Vertrauens-Problemen geführt, weil ich die schreckliche Vorahnung habe, dass ‚Zola‘ an einer seltenen Post-OP-Komplikation sterben wird“, vermutet ein weiterer Twitter-User.  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤❤❤ #GreysAnatomy

Ein Beitrag geteilt von Grey's Anatomy Official (@greysabc) am

„Meredith Grey“ ist von Anfang an Teil der erfolgreichen Serie. Die Ärztin musste in dieser Zeit den Verlust von einigen Freunden und Verwandten verkraften. Fans hoffen, dass „Meredith“ nicht auch noch ihre Tochter verlieren muss.  

Ellen Pompeo äußerte bereits ihren Wunsch für das Ende von „Grey’s Anatomy„Ich würde es lieben, wenn ein Teil der Originalbesetzung zurückkommt“, verriet die „Meredith“-Darstellerin in „The Late Late Show with James Corden“. Inwieweit das möglich ist, bleibt fraglich, schließlich sind zahlreiche Charaktere verstorben.  

Für die 16. Staffel vermuten Fans, dass ein Charakter zurückkommen wird. Skyler Shaye, die in Staffel eins und elf eine Patientin spielte, ist nämlich auf einem aktuellen Cast-Foto zu sehen. Die deutschen Fans können die 16. Staffel „Grey's Anatomy“ voraussichtlich ab März 2020 auf ProSieben sehen.