• Home
  • TV & Film
  • „Grey's Anatomy“: So geht es mit „Meredith“ und „DeLuca“ weiter

„Grey's Anatomy“: So geht es mit „Meredith“ und „DeLuca“ weiter

„Meredith Grey“- Ellen Pompeo 
11. August 2020 - 12:00 Uhr / Sophie Karadachy Ranal

Bei „Grey’s Anatomy“ haben sich „Meredith Grey“ und „Andrew DeLuca“ zum Bedauern vieler Fans in der 16. Staffel getrennt. Doch es scheint nicht das Ende der beiden zu sein. Wir verraten euch, wie es mit „Meredith“ und „Andrew“ weitergeht.

Seit Jahren fiebern wir mit „Meredith Grey“ (Ellen Pompeo) aus der US-Erfolgsserie „Grey’s Anatomy“ mit. Durch Höhen und Tiefen durften wir die Ärztin in vielen Momenten ihres Lebens begleiten. Kein Wunder also, dass sich Fans endlich nach einem Liebes-Happy-End für „Meredith“ sehnen. Ob das noch mit Arztkollege „Andrew DeLuca“ (Giacomo Gianniotti) zustande kommen wird?

„Grey’s Anatomy“: „Andrew DeLuca“ oder „Cormac Hayes“? Das sagt der Darsteller

Aktuell steht „Meredith“ in einem Liebesdreieck zwischen „Andrew DeLuca“ und Neuankömmling „Cormac Hayes“ (Richard Flood). Nachdem sich „Andrew“ und „Meredith“ in der vergangenen Staffel getrennt hatten und es im Finale zu einem emotionalen Moment zwischen den beiden kam, fragen sich die Fans, ob „DeLuca“ überhaupt noch eine Chance bei der Ärztin hat.

Giacomo Gianniotti

Der „Andrew DeLuca“-Darsteller Giacomo Gianniotti (31) verrät in einem Interview mit „ET“, dass es durchaus ein Happy End für die beiden geben könnte: „Sie passen sehr gut zusammen und die Chemie stimmt [...]. Sie hatten in ihrem Leben verschiedene Erfahrungen und die ergänzen sich bei den beiden. Ich glaube, dass sie durchaus eine Chance haben.“ 

Staffel 17: Der Kampf um „Meredith“ geht weiter

Konkret verrät Gianniotti für die kommende Staffel: „Ich denke, in der nächsten Staffel wird 'DeLuca' versuchen, seine Fehler wieder gutzumachen [...]. Und er wird versuchen, sich mit 'Meredith' zu versöhnen oder auch nicht. Außerdem wird Richards Figur ('Cormac') weiterhin um 'Meredith' kämpfen.“

Die Dreiecksgeschichte ist also noch nicht vorbei, im Gegenteil: „Das wollen wir weiterhin spielen, es macht Spaß, da zuzuschauen. Deswegen ist 'Cormac' jetzt auch eine Hauptfigur, damit wir genug Zeit mit ihm haben, um diese Geschichte zu erzählen - nicht nur eine kurze Zeit, sondern eine ganze Staffel oder so.“

Das heißt für die Fans, dass ein Happy End für „Meredith“ erst einmal noch nicht in Sicht ist. Für wen sich die Ärztin schlussendlich entscheidet, erfahren wir laut Gianniotti also frühestens am Ende der nächsten Staffel.