• Home
  • TV & Film
  • „Grey’s Anatomy“: Schockierender Tod zum Start der neuen Folgen

„Grey’s Anatomy“: Schockierender Tod zum Start der neuen Folgen

Der Cast von „Grey’s Anatomy“ 
12. März 2021 - 10:51 Uhr / Isabel Neuber

In der Midseason-Premiere von „Grey's Anatomy“ ereilt einen Fan-Liebling ein tragisches Schicksal. Das Leben eines Arztes steht nach einer Messerstecherei auf dem Spiel und die Ärzte im „Grey Sloan Memorial“ sind entschlossen, ihn zu retten. Leider vergebens. Achtung, ab hier folgen Spoiler!

„Grey's Anatomy“ ist nach einer dreimonatigen Pause in den USA zurück und die Serie schockt die Fans in der neuen Folge, die am 11. März in Amerika zu sehen war, mit einem tragischen Ereignis. Die Folge ist der zweite Teil des Crossovers mit „Station 19“.

„Grey’s Anatomy“: „DeLuca“ erleidet Herztrauma nach Messerstecherei

Das Winterfinale von „Grey's Anatomy“ endete damit, dass „Merediths“ Leben auf dem Spiel stand und sie an ein Beatmungsgerät angeschlossen war. Da es in der Midseason-Premiere eher um „DeLuca“ geht, ist ihr Schicksal derzeit noch unbekannt.

Die neue Folge knüpft an die jüngsten Ereignisse bei „Station 19“ an. In der Feuerwehrserie versuchte „DeLuca“, einen Menschen-Händler zu stoppen und wurde dabei attackiert. Er liegt nun mit schweren Stichwunden im Krankenhaus.

„Andrew“ will bei der Operation von „DeLuca“ helfen, doch „Owen“ besteht darauf, dass „Altman“ operiert. „Owen“ und „Altman“ arbeiten schließlich zusammen und führen eine Sternotomie an „DeLuca“ durch. Dabei entdecken sie, dass er innere Blutungen erlitten hat. „DeLucas“ Schwester „Carina“ macht sich große Sorgen um ihren Bruder und ist erleichtert, als sie erfährt, dass er den Eingriff überstanden hat.

Giacomo Gianniotti spielt bei „Grey’s Anatomy“ „Dr. Andrew DeLuca“

Das Schicksal von „DeLuca“ und „Meredith“ können Zuschauer bereits erahnen

„Meredith“ taucht in der Episode nur in ein paar Szenen auf. In ihren Halluzinationen, die durch das Coronavirus hervorgerufen werden, befindet sie sich an einem Strand und sieht dort „DeLuca“.

„DeLuca“ erzählt „Meredith“, dass er es nicht bereut, sein Leben riskiert zu haben, um den Menschen-Händler zu stoppen. Auf der Welt würden schreckliche Dinge passieren und „es machte Sinn“, sich zu opfern.

Er erzählt „Meredith“, dass sie ihn so gesehen hat wie niemand zuvor. Sie habe ihn zu einem besseren Menschen gemacht. Obwohl er zu diesem Zeitpunkt noch am Leben ist, spielt „DeLuca“ auf die Tatsache an, dass er vielleicht bald stirbt. „Ich wollte noch viel mehr tun, ich hatte Pläne“, sagt er.

„DeLuca“ stirbt bei „Grey's Anatomys“ den Serientod

„DeLuca“ soll sich nach der Operation erholen, doch sein Zustand verschlechtert sich plötzlich, als er Herzrasen bekommt. Wieder einmal wird „Altman“ gerufen, um bei der Operation von „DeLuca“ zu helfen. 

Auch wenn die Ärzte alles tun, um „DeLuca“ zu retten, sind seine inneren Verletzungen zu schwer. Die Folge endet damit, dass „DeLuca“ für tot erklärt wird und in einer Strand-Halluzination zu seiner Mutter rennt.

Wer die neuesten Episoden der Serie möglichst zeitnah auf Deutsch sehen möchte, hat es im Moment schwer, denn einen offiziellen Starttermin von „Grey’s Anatomy“ gibt es derzeit nicht. Es kann also noch dauern, bis die 17. Staffel im deutschen Fernsehen läuft. Die vorherigen Folgen könnt ihr euch auf Streaming-Plattformen wie Amazon Prime, Disney+ und Co. ansehen.