• Am Sonntag wurden in den USA wieder die Grammys verliehen
  • Stars wie Olivia Rodrigo räumten richtig ab
  • Das sind die wichtigsten Gewinner

Es ist Award-Saison in den USA. Nach den Oscars stand nun die 64. Verleihung der Grammy Awards in Las Vegas an. Welche Superstars konnten sich den begehrten Musikpreis sichern? Wir verraten euch die wichtigsten Gewinner.

Grammys 2022: Die Gewinner der wichtigsten Kategorien

SIE durfte sich über gleich drei Grammys freuen: Olivia Rodrigo (19). Die junge Sängerin mit deutschen Wurzeln gewann den Preis in den Kategorien „Beste neue Künstlerin“, „Beste Pop Solo Performance“ und „Bestes Pop Vocal Album“.

Jazz-Wunder Jon Batiste (35) war der Künstler mit den meisten Nominierungen und Abräumer des Abends. Er durfte sich über insgesamt fünf Grammys freuen, die er unter anderem in den Kategorien „Album des Jahres“ und „Musikvideo des Jahres“ gewann.

Auch interessant:

Der Preis für das Beste Pop Duo / Beste Gruppen-Performance ging an Doja Cat (26) und SZA (32). Im Bereich R&B ergatterte Jazmine Sullivan (34) mit ihrem Album „Heaux Tales“ den Grammy in der Kategorie „Bestes R&B Album“. Für die beste Rap-Performance wurden Baby Keem (21) und Kendrick Lamar (34) ausgezeichnet.

Song des Jahres wurde „Leave The Door Open“ von Silk Sonic. Die Band gewann außerdem in der Kategorie „Aufnahme des Jahres“. Chris Stapleton (43) durfte sich über einen Grammy für das „Beste Country Album“ freuen. Andere Superstars wie Justin Bieber (28) oder Billie Eilish (20) mussten sich dagegen dieses Mal geschlagen geben und gingen leer aus.