• Home
  • TV & Film
  • „Goodbye Deutschland“-Star Thomas Mildenberger spricht über Tod seiner Frau
12. Oktober 2018 - 09:09 Uhr / Sophia Beiter
Sie starb mit 36 an Brustkrebs

„Goodbye Deutschland“-Star Thomas Mildenberger spricht über Tod seiner Frau

Ngoc und Thomas Mildenberger

Ngoc und Thomas Mildenberger

Eigentlich wollte „Goodbye Deutschland“-Star Thomas Mildenberger gemeinsam mit seiner Frau Ngoc in Vietnam eine Ferienanlage eröffnen. Doch die Krebserkrankung Ngocs zerstörte den Traum, im August erlag Thomas’ Frau der Krankheit. Nun sprach Thomas zum ersten Mal über den schlimmen Verlust. 

Thomas Mildenberger (50) trauert um seine Frau. Die sympathische Ngoc (†) verstarb im August im Alter von gerade einmal 36 Jahren. Thomas und Ngoc waren als Auswanderer durch „Goodbye Deutschland“ bekannt geworden.

Das Paar wollte nach Ngocs erster Krebserkrankung vor drei Jahren nach Vietnam ziehen, um in Ngocs Heimat ein Ferienressort zu eröffnen. Wegen Ngocs erneuter Krebserkrankung kehrten die beiden aber nach Deutschland zurück. 

Doch trotz Chemotherapie verlor Ngoc den Kampf gegen den Krebs. Für Thomas ist der Tod seiner jungen Frau immer noch schwer zu verkraften. Gegenüber der „Bild“ gesteht er: „Ich bin so unglücklich. Jetzt, nachdem VOX in dieser Woche über ihren Tod am 6. August berichtete, kommt wieder alles hoch.“

Ngoc wurde in ihrer vietnamesischen Heimat in Saigon beerdigt. Für Thomas ist es eine schwere Zeit. Doch den gemeinsamen Traum möchte der ehrgeizige „Goodbye Deutschland“-Star trotzdem nicht aufgeben.

„Goodbye Deutschland“: Thomas wird nach Vietnam zurückkehren

Gegenüber der „Bild“ verrät Thomas: „Ich bleibe erst mal bis Dezember in Bayern, muss Formalitäten regeln. Danach geht es zurück nach Vietnam. Ich habe im Jahr 2017 das Grundstück gekauft, heuer sollte es losgehen.“

Thomas möchte also trotz aller Widrigkeiten und auch nach dem Tod seiner Frau Ngoc den gemeinsamen Traum weiter verfolgen. Dem Bau der Ferienanlage scheint nichts mehr im Weg zu stehen und Ngoc wäre sicherlich stolz auf die Tatkraft ihres Mannes.