24. Mai 2018 - 09:29 Uhr / Kathy Yaruchyk
Das ist passiert

GNTM-Unfall: Abigail und Zoe verletzt

GNTM, Germany's Next Topmodel, Abigail

Abigail musste GNTM in der neunten Folge verlassen

Während der Dreharbeiten zur neunten Folge der Modelcastingshow kam es zu einem GNTM-Unfall, bei dem Abigail und Zoe leicht verletzt wurden. Was passiert ist und wieso das nicht in der besagten „Germany's Next Topmodel“-Folge gezeigt wurde, erfahrt ihr hier.

Kurz vor dem großen „Germany’s Next Topmodel“-Finale heute Abend kommen Details über einen Unfall, der sich während der Dreharbeiten ereignete, ans Tageslicht. Der Autounfall soll im Januar während des Drehs mit Sponsor Opel passiert sein. Darin verwickelt: Abigail (20) und Zoe (18), die bereits raus bei GNTM sind. Eine der Kandidatinnen soll ein leichtes Schleudertrauma erlitten haben, berichtet „Bild“.

„Für die neunte Folge war eine GNTM-Quiz-Challenge geplant. Dazu sollten die Topmodel-Anwärterinnen auf der Rückbank eines Autos Fragen beantworten, während das Auto einen Slalomparcours durchfuhr“, so ProSieben gegenüber „Bild“.

GNTM: Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky bei den Proben

GNTM-Unfall: Abigail und Zoe bei den Dreharbeiten leicht verletzt

Der Fahrer soll die Kurve falsch eingeschätzt haben, wodurch es zu einem Unfall kam. Die Quiz-Challenge sei letztendlich ohne Siegerin ausgegangen, weshalb sich ProSieben dazu entschlossen habe, den Vorfall in der ausgestrahlten Folge nicht zu zeigen. Opel bestätigt die Aussagen von ProSieben gegenüber „Bild“: „Nur ein Blechschaden.“

Traditionell ist die GNTM-Top-20 bei dem großen Finale immer dabei und so können wir uns nicht nur auf unglaubliche Acts wie Rita Ora (27) oder Shawn Mendes (19), sondern wahrscheinlich auch auf ein Wiedersehen mit Zoe und Abigail freuen.

Die Finalistinnen Toni (18, Stuttgart), Pia (22, München), Christina (22, Dudenhofen) und Julianna (20, Klein-Winternheim)