GNTM-Jasmin spricht über den Prügel-Skandal

Jasmin GNTM
2. April 2019 - 10:25 Uhr / Nadine Miller

In der siebten Folge von „Germany's Next Topmodel“ wurde Jasmin gegenüber ihrer Mitstreiterin Lena handgreiflich. Jasmin alias „Joy“ musste sich daraufhin vom GNTM-Traum verabschieden und flog aus der Sendung. Nun äußert sich die 18-Jährige zur Prügelattacke, zeigt dabei aber keine Reue.

Das gab es so bei „Germany’s Next Topmodel“ noch nie. Nach einem Entscheidungswalk kam es zur Gewalt zwischen Jasmin und Lena. Die 18-jährige Jasmin rastete aus, wurde handgreiflich und soll Lena sogar einige Extensions ausgerissen haben. 

Mit dieser Prügel-Attacke war jedoch nicht genug, Jasmin zeigte Heidi Klum zuvor auch noch den Mittelfinger. Daraufhin flog Jasmin bei „Germany's Next Topmodel“, Heidi schmiss die hübsche 18-Jährige raus.

GNTM 2019: Das sagt Jasmin zum Prügel-Skandal

Doch wer denkt, GNTM-Jasmin würde ihre Prügelaktion bereuen, der täuscht sich. In einem Video auf Instagram äußert sich Jasmin erstmals seit der Ausstrahlung zur Attacke auf Lena. Von Reue ist dabei nicht viel zu spüren.

Was die 18-jährige Jasmin alias „Joy“ zum Vorfall sagt, erfahrt ihr im Video.