• GNTM-Ashley packt über die Show aus
  • Sie nahm 2021 teil und erreichte das Finale
  • SO verarschte sie Heidi

Diese Nachricht dürfte Heidi Klum (49) und die GNTM-Produktion nicht erfreuen. Ex-Kandidatin Ashley packt mit einer krassen Beichte über ihre Showteilnahme aus. So habe das Model 2021 ihr Handy in die GNTM-Modelvilla geschmuggelt.

GNTM-Ashley packt über die Show aus: „Ich habe nicht geschlafen, ich war am Handy“

„Ich glaube, ich würde meinen Arm lieber mit einem Buttermesser absägen lassen, bevor ich ohne Handy irgendwohin gehe, wo ich niemanden kenne, mit 24 anderen Mädels zusammenwohne und keinen Kontakt zu meiner Familie und meinem Freund habe“, verrät sie auf TikTok.

Auch interessant:

Lovelyn Enebechi beim Finale von „Germany’s Next Topmodel“ am 30. Mai 2013

Wer ist wer?

Erinnert ihr euch noch an diese GNTM-Siegerin?

Wie das Ganze machbar war, gibt Ashley ebenfalls preis: Zunächst bräuchte man ein Zweit-Handy, welches komplett auf Stumm geschaltet werden muss.

Die Jurastudentin spricht darüber, panische Angst gehabt zu haben, aufzufliegen - schließlich wimmelte es in der LA-Villa nur so vor Kameras. Im Bad mit WC, wo keine Kameras sind, konnte sie letztendlich das Mobiltelefon heimlich laden. Nachts versteckte sie es in einer Socke in ihrem Kulturbeutel.

Über TV-Beiträge, in denen es damals hieß, Ashley würde bis zu 15 Stunden am Tag schlafen, kann sie heute nur lachen und verrät: „Ich habe nicht geschlafen, ich war am Handy.“ 2021 hätte es Ashley ins GNTM-Finale geschafft, doch sie stieg vorher aus persönlichen Gründen aus. Seither arbeitet sie als Model und Influencerin und studiert weiterhin Jura.