Sie spielte eine Aufziehpuppe

„Giovanni Zarrella Show“: Maite Kelly irritiert mit seltsamem Auftritt

Maite Kelly irritierte bei der „Giovanni Zarrella Show“ mit einem seltsamen Auftritt

Mit viel italienischem Charme führte Giovanni Zarrella am Samstagabend durch seine erste eigene Show. Zu seinen zahlreichen empfangenen Gästen gehörte auch Maite Kelly, die jedoch einen eher bizarren Eindruck machte.

  • Giovanni Zarrella startete am Samstag mit seiner eigenen Show
  • Auch Maite Kelly war zu Gast
  • Die Zuschauer empfanden ihren Auftritt als bizarr

Gestern Abend war es endlich so weit: „Die Giovanni Zarrella Show“ startete im ZDF und der neue italienische Showmaster machte auf der großen Samstagabend-Bühne eine gute Figur. Giovanni begrüßte im Laufe des Abends viele großartige Künstler wie Sasha (49), Nino de Angelo (57), Andrea Berg (55) oder seinen „best Buddy“ Pietro Lombardi (29) und sang auch gemeinsam mit ihnen im Duett.

Maite Kelly verwirrt die Zuschauer der „Giovanni Zarrella Show“

Natürlich war auch ein Teil der Kelly Family in der „Giovanni Zarrella Show“ vertreten, und zwar in Form von Maite Kelly (41). Nachdem sie zwei Lieder aus ihrem aktuellen Bühnenprogramm zum Besten gegeben hatte, während sie unter anderem ein rotes leuchtendes Herz vor der Brust trug, folgte ein bizarres Interview mit dem Moderator.

Giovanni Zarrella bekommt im ZDF seine eigene Musiksendung

Maite Kelly sprach mit zittriger Stimme und wirkte emotional und zerbrechlich, jedoch auch ziemlich „gestelzt und theatralisch“, um es mit den Worten eines Twitter-Users zu sagen. Außerdem waren einige Zuschauer der Meinung, dass sie beim Reden in die Rolle eines kleinen Kindes schlüpfte.

Die Herz-Symbolik bei ihrem Auftritt erklärte sie so: „Es lag zwei Jahre im Lager und hat nicht mehr funktioniert. Und deine Crew, zehn Leute, waren gestern an dem Herz dran, damit es wieder leuchtet.“

Die Twitter-User fanden Maite Kellys Kostüm, mit dem sie eine Aufziehpuppe darstellte, jedoch vor allem eines: kitschig und kindlich. Ein Zuschauer der „Giovanni Zarrella Show“ scherzte gar: „Konfirmation ist morgen.“

Auch interessant: