• „Nikola“ war eine beliebte Deutsche Serie
  • Ende der Neunziger feierte die Sitcom große Erfolge
  • Das wurde aus Mariele Millowitsch und Co.

Ende der 90er und Anfang der 2000er war „Nikola“ eine sehr beliebte Comedyserie. Sie drehte sich um das Leben der alleinerziehenden Krankenschwester „Nikola Vollendorf“. Wir verraten euch, was aus der Darstellerin und ihren Co-Stars geworden ist.

„Nikola“: Das wurde aus den Stars der Kult-Serie

Die beliebte „Nikola“-Titelfigur wurde von Mariele Millowitsch gespielt. Für ihre Darstellung wurde die Kölnerin mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Trotz sehr guter Einschaltquoten war es ihre Entscheidung, die Sitcom 2003 zu beenden. Millowitsch wollte nach acht Jahren etwas anderes machen, verriet der „Tim“-Darsteller Oliver Reinhard gegenüber „T-Online“.

Für die Schauspielerin folgten daraufhin viele weitere erfolgreiche TV-Projekte. Allen voran ist sie seit 2008 das Gesicht von „Marie Brand“. In der ZDF-Krimi-Reihe lockt sie wieder ein Millionenpublikum vor die Bildschirme. Zuletzt spielte Millowitsch die Rolle der „Hildegard Möller“ in der ARD-Reihe „Käthe und ich“.

Auch interessant:

„Dr. Robert Schmidt“ wurde von Walter Sittler dargestellt. Er war der Chefarzt der „Rheintalklinik“, in der „Nikola“ in der deutschen Kult-Serie gearbeitet hat. Auch Sittler erhielt für seine Schauspielleistung den Fernsehpreis. An Millowitschs Seite machte er sich in „Freundschaft mit Herz“ als „Ronaldo Schäfer“ einen Namen. Es folgten unzählige TV-Filme und Hauptrollen in Serien wie „Ein Fall für den Fuchs“, „Eltern allein zu Haus“, „Daheim in den Bergen“ und seit 2007 „Der Kommissar und das Meer“.

Zudem arbeitet Sittler über die Jahre auch als Produzent. Seine Frau ist die Dokumentarfilmerin Sigrid Klausmann. Gemeinsam produzierten sie mehrere Dokumentationen. Aktuell ist der Deutschamerikaner mit verschiedenen Bühnenprogrammen unterwegs. Unter anderem tourt er mit seiner alten „Nikola“-Kollegin Mariele Millowitsch mit einer Lesung durch Deutschland.

Pinterest

„Tim Schenk“ war der Nachbar von „Nikola“ und ihr bester Freund. Dargestellt wurde „Tim“ von Oliver Reinhard, der nach dem Ende der Sitcom in die Schweiz gezogen ist. Dort drehte er 2008 die Serie „Tag und Nacht“. Im deutschen Fernsehen war er die letzten Jahre in mehreren „Tatort“- sowie „SOKO“-Filmen zu sehen. Außerdem spielte er Theater. Reinhard ist verheiratet und hat einen Sohn.

Eine Freundin und Kollegin von „Nikola“ war in den ersten drei Staffeln „Elke Pflügler“. Sie wurde von Jenny Elvers gespielt. Anschließend arbeitete Elvers als Moderatorin, spielte Theater und wurde für ihre Schauspielleistungen in Spielfilmen wie „Knallhart“ hochgelobt. In „Tierärztin Dr. Mertens“ spielte sie nochmals eine Serienrolle.

Zudem ist die Blondine ein bekanntes Gesicht in verschiedenen Reality-TV-Shows. So nahm sie bereits an „Let’s Dance“, „Promi Big Brother“, „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ und „Dancing on Ice“ teil. Elvers war zehn Jahre lang mit ihrem Manager Goetz Elbertzhagen verheiratet und hat einen Sohn aus einer früheren Beziehung mit Alex Jolig.