• Home
  • TV & Film
  • Geht da was? Mark Harmon schwärmt von neuer NCIS-Kollegin Maria Bello

Geht da was? Mark Harmon schwärmt von neuer NCIS-Kollegin Maria Bello

Mark Harmon und Maria Bello in der „NCIS“-Folge „Fake It 'Til You Make It“

Mark Harmon ging es in den letzten Monaten gesundheitlich nicht sehr gut und NCIS-Fans machten sich bereits Sorgen um den „Gibbs“-Darsteller. Doch nun fühlt sich der 66-Jährige nach eigenen Angaben wie neugeboren. Ob dahinter seine neue Serienkollegin Maria Bello alias „Jack Sloane“ steckt?

Seit dem Jahr 2003 schlüpft Schauspieler Mark Harmon (66) für die beliebte Krimiserie „Navy CIS“ regelmäßig in die Rolle des Special Agents „Leroy Jethro Gibbs“. In den letzten Monaten jedoch sorgten Nachrichten rund um seinen schlechten Gesundheitszustand für Unruhe bei den Fans. Schließlich stand sogar das Gerücht im Raum, Mark könnte die Serie bald verlassen.

Maria Bello brachte frischen Wind ans NCIS-Set

Diese Gerüchte sind mittlerweile passé. Dem 66-jährigen Schauspieler geht es prächtig wie eh und je. Das bestätigte Mark nun selbst auf dem roten Teppich: „Dieses Jahr – mit Maria im Team und allem – fühlt sich ein bisschen an wie eine Wiedergeburt. Die Show ist momentan wieder ganz neu in Bewegung und das fühlt sich gut an.“

Grund für Marks gute Laune und seine sichtliche Frische ist also seine neue Serienkollegin Maria Bello (50). Die hübsche 50-Jährige, die seit dem Jahr 2017 Teil des NCIS-Teams ist, scheint Mark zu beflügeln.

Maria Bello bei einer Premiere in Westwood

Maria Bello bei einer Premiere in Westwood

Maria Bello und Mark Harmon verstehen sich super

Der „Gibbs“-Darsteller kommt aus seinen Schwärmereien für Maria alias „Jack Sloane“ gar nicht mehr heraus. Er meint begeistert: Ihr Einstieg hat wirklich geholfen und es gibt nichts besseres, als an jemandes Seite zu arbeiten, der jeden Tag da sein will und das ist sie für mich.“