30. November 2019 - 15:08 Uhr / Sarah Winter

„The Fast and The Furious 7“ kam im Jahr 2015 in die Kinos und erregte viel Aufmerksamkeit. Das zunächst aus einem traurigen Grund. Während die Dreharbeiten liefen, verunglückte nämlich „Brian O’Conner“-Darsteller Paul Walker bei einer privaten Autofahrt tödlich.

„Fast & Furious 7“ nach dem Tod Paul Walkers 

Paul Walker hinterließ eine riesige Lücke, die niemand füllen konnte und seine Kollegen Vin Diesel, Jason Statham und Co. voller Trauer zurückließ. Die Dreharbeiten wurden zuerst unterbrochen, dann aber wieder aufgenommen. Das Ergebnis kann sich mehr als nur sehen lassen: „Fast & Furious 7“ hätte kaum erfolgreicher sein können. 

Hier erfahrt ihr acht spannende Geheimnisse über den tollen Actionfilm.