• „Sturm der Liebe“-„Christoph“ hat es geschafft, dass „Ariane“ die Wahrheit gesteht
  • „Robert“ will nichts mehr mit ihr zu tun haben
  • „Ariane“ kann die Situation nicht mehr unter Kontrolle bringen

„Christoph“ (Dieter Bach) hat es bei „Sturm der Liebe“ geschafft: Nach seiner neuesten Intrige muss „Ariane“ (Viola Wedekind) „Robert“ (Lorenzo Patanè) gestehen, dass sie doch nicht von ihm schwanger ist. Für „Robert“ ist das der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Er macht „Ariane“ klar, nie wieder etwas mit ihr zu tun haben zu wollen.  

„Sturm der Liebe“-„Ariane“ sieht keinen Ausweg mehr 

Die Brünette weiß, dass sie den „Fürstenhof“ so nicht mehr unter Kontrolle bringen kann und verliert deshalb die Fassung. Als sie „Christoph“ das nächste Mal von ihrem Balkon aus sieht, handelt sie im Affekt. Sie greift sich einen Blumenkasten und lässt ihn auf „Christoph“ fallen, der gerade mit „Paul“ (Sandro Kritzel) im Gespräch ist.  

Zur gleichen Zeit kommen sich „Gerry“ (Johannes Huth) und „Merle“ (Michaele Weingartner) näher. „Shirin“ (Merve Cakir) ist davon gar nicht begeistert, sie wird immer eifersüchtiger auf das angehende Paar. „Josie“ (Lena Conzendorf) hingegen möchte den beiden helfen. Da sie noch immer vorgibt, mit „Gerry“ liiert zu sein, inszeniert sie eine Trennung. Das ruft auch wieder „Paul“ auf den Plan.  

Was er dazu zu sagen hat, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Dienstag um 15.10 Uhr in der ARD. 

Auch interessant: