Bekannte Stars

„Garfield“, „Shrek“ und Co.: Sie sprachen die Helden der Kindheit – Teil 1

Sascha Hehn spricht „Oger“ in „Shrek“

Filme wie „Garfield“ und „Shrek“ sind noch heute total beliebt und wurden durch ihre Stimmen lebendig. Wusstet ihr, welche Berühmtheiten sich hinter den Figuren verbergen?

Als Kind fragt man selten danach, wer die Stimmen von Zeichentrickfiguren spricht. Wir verraten euch deshalb nun, welche deutschen Schauspiel-Größen, Entertainer oder auch Sänger sich hinter beliebten Animationsfiguren verbergen.

Thomas Gottschalk, Otto Waalkes & Co. stecken hinter den Figuren

In „Garfield – Der Film“ von 2004 sprach Thomas Gottschalk (70) den Kater, der im englischen Original von Bill Murray (70) vertont wurde. Hinter der deutschen Stimme von „Shrek“ steckt ein echter „Traumschiff“-Kapitän. Wusstet ihr, dass Sascha Hehn (66) in allen vier Teilen der Filmreihe den beliebten „Oger“ sprach? Im englischen Original übernahm Mike Myers (57) die Figur.

Hinter dem Waschbären „Richie“ in „Ab durch die Hecke“ steckt die Schauspiel-Größe Götz Otto (53). Für „Tabaluga – Der Film“, der 2018 in die Kinos kam, schlüpfte ein bekannter deutscher Popsänger in die Rolle der Titelfigur: Tatsächlich lieh Wincent Weiss (28), der unbedingt Papa werden möchte, „Tabaluga“ seine Stimme. Und seine Musiker-Kollegin Yvonne Catterfeld (41) übernahm das Sprechen von „Lilli“.

Eine der beliebtesten Figuren aus der „Ice Age“-Reihe ist das Faultier „Sid“. Otto Waalkes (72) bewies abermals sein Talent als Synchronsprecher, nachdem er zuvor bereits unter anderem „Mushu“ in dem Zeichentrickfilm „Mulan“ eine Stimme gab.

Zur Startseite