• Home
  • TV & Film
  • „Game of Thrones“ stellt mit 32 Emmy-Nominierungen Rekord auf

„Game of Thrones“ stellt mit 32 Emmy-Nominierungen Rekord auf

Der Cast von „Game of Thrones" bei der 70. Emmy-Verleihung
17. Juli 2019 - 14:22 Uhr / Nadine Miller

„Game of Thrones“ knackt einen Rekord: Erst knapp zwei Monate nach dem fulminanten Serienende ist das HBO-Drama stolze 32 mal für den Emmy nominiert. Im Video verraten wir euch, in welchen Kategorien die Serie absahnen könnte.

Am 20. Mai 2019 endete die Hit-Serie „Game of Thrones“ nach acht Staffeln mit einem fulminanten Finale. Nun steht die Emmy-Verleihung an und die Macher der Serie dürfen ein letztes Mal auf die begehrten Preise hoffen.

„Game of Thrones“ ist 32 Mal für den Emmy nominiert

Die HBO-Produktion „Game of Thrones“ stellt dabei mit insgesamt 32 Nominierungen einen neuen Rekord für die meisten Nominierungen auf, die in einem Jahr von einer Dramaserie erzielt wurden.

Die Show selbst ist für die beste Dramaserie nominiert und konkurriert mit Formaten wie „This is Us“, „Killing Eve“ und „Ozark“. Außerdem dürfen mehrere Schauspieler auf einen Emmy als bester Hauptdarsteller und bester Nebendarsteller hoffen.

„Game of Thrones“-Finale endete mit vielen Fragen

Game of Thrones“ endete nach acht Staffeln. Die Fülle an Intrigen und Verstrickungen waren wichtiger Bestandteil des Fantasy-Epos. Nach dem großen Finale blieben allerdings einige Handlungsstränge offen und einige Fragen unbeantwortet.

So empfanden auch viele Fans: Sie waren enttäuscht vom Ende, manche forderten in einer Petition gar eine Umschreibung des Finales.