• Home
  • TV & Film
  • „Game of Thrones“-Fans besorgt: Sterben in der nächsten Folge viele Charaktere?

„Game of Thrones“-Fans besorgt: Sterben in der nächsten Folge viele Charaktere?

Sophie Turner bei der GoT-Premiere 2019
23. April 2019 - 10:29 Uhr / Lisa Levkic

Es geht dem „Game of Thrones“-Ende entgegen und die ganze Welt ist dabei. Die achte und finale Staffel ist endlich da, doch bislang ging es ruhig zu. Nach der letzten Folge sind sich Fans jedoch sicher: Bald werden besonders viele „Game of Thrones“-Charaktere das Zeitliche segnen.  

„Game of Thrones“ gehört zu den populärsten Serien der Welt. Deshalb sehnen sich die Fans nach einem würdigen Ende, welches in den nächsten Wochen erzählt wird. Die finale Szene der ersten Folge war bereits unglaublich wichtig.

Doch in Folge zwei ging es erschreckend ruhig zu. Die Ruhe vor dem großen Sturm? Es kündigt sich allerdings die große Schlacht gegen den „Nachtkönig“ an, in der - so wie man „Game of Thrones“ eben kennt - wohl kaum alle Fan-Favoriten überleben.

„Game of Thrones“: Die Ruhe vor dem Sturm?

Zwar sind nun alle wichtigen „Game of Thrones“-Hauptcharaktere an einem Fleck - „Winterfell“ - doch die schönen Reunions, die wir in den letzten beiden Folgen erleben durften, bereiten uns wohl nur auf eines vor: endgültige Abschiede von einigen Charakteren.

Vor allem für die Crew, die sich in der vergangenen Folge vor dem Kaminfeuer versammelte, sehen wir keine großen Chancen mehr. „Brienne“, „Tormund“, „Podrick“ und sogar „Tyrion Lennister“ und sein Bruder „Jamie“ schienen sich bereits auf ein mögliches Ende vorbereitet zu haben. Die schönen und witzigen Szenen mit ihnen waren daher besonders bittersüß.

„Daenerys“ und „Jon Snow“ in „Game of Thrones“

Sogar um „Arya“ sind Sorgen absolut berechtigt. Die von Maisie Williams (22) dargestellte Assassine verführte in der letzten Folge „Gendry“ und verlor dabei ihre Unschuld. Fast, als würde sie wissen, dass es ihre letzte Chance war.

Egal wie die nächsten Folgen von „Game of Thrones“ werden und welche Charaktere sterben: Millionen von Menschen auf der ganzen Welt schauen zu und trauern, da sind wir uns sicher.