• Home
  • TV & Film
  • „Fort Boyard“: Sarah Lombardi geht an ihre Grenzen
5. September 2018 - 10:55 Uhr / Violetta Steiner
Große Herausforderung

„Fort Boyard“: Sarah Lombardi geht an ihre Grenzen

Sarah Lombardi muss bei „Fort Boyard in einem Wassertank durchhalten

Sarah Lombardi muss bei „Fort Boyard in einem Wassertank durchhalten

Sarah Lombardi steht bei „Fort Boyard“ vor einer ihrer wohl größten Herausforderungen. In der neuen Spielshow auf Sat.1 wagt sie sich in einen Wassertank, in dem sie mit extremer Panik zu kämpfen hat. Wird Sarah die Aufgabe schaffen?

Sarah Lombardi (25) stellt sich ab Mittwoch mit ihren Teamkollegen Ross Antony (44), Julius Brink (36), Jochen Schropp (39) und Nina Moghaddam (37) den Herausforderungen von „Fort Boyard“. In der Spieleshow gilt es, verschiedene Tests möglichst schnell zu bewältigen.

Gemeinsam versuchen sie in der Show alle Schlüssel zu sammeln, um sich als erstes Team das Gold zu holen. Moderator Matthias Killing (38) verrät: „Hier bestehen nur die Sportlichen, die Tapfersten und die Härtesten.“

Sarah Lombardi: „Ich hatte nur wenig Platz zum Atmen!“

Gleich das erste Spiel hat es in sich. Bei diesem muss Sarah Lombardi in einen engen Wassertank tauchen, um Schlüssel zu finden und die Aufgabe zu bestehen. „Der Wasserspiegel stieg immer höher. Da bekommt man extreme Panik“, klagt die Sängerin. 

Wird sie es mit ihrem Team bis zur Schatzkammer schaffen und „Fort Boyard“ erobern? Bis es so weit ist, kommen zahlreiche Herausforderungen auf die Sängerin zu, die erst kürzlich von ihrem Freund Roberto schwärmte. Dabei muss sie sich gemeinsam mit den anderen Stars beweisen und Mut, Ausdauer und Geschicklichkeit zeigen.

„Fort Boyard“ könnt ihr ab dem 5. September um 20.15 Uhr in Sat.1 sehen. Jede Woche treten dabei andere Promis an.