„Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“-Schauspieler

Florian Munteanu: In diesem Fall hätte er die Rolle bei Marvel nicht angenommen

Florian Munteanu bei der Premiere von „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ in London

Florian Munteanu goes Hollywood. Der deutsche Schauspieler klettert die Karriereleiter zurzeit nach ganz oben und ist gerade im Marvel-Streifen „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ zu sehen. Wir wollten mehr über den talentierten Newcomer wissen und haben ihm im Interview ein paar Fragen gestellt.

Schauspieler Florian Munteanu (30) ist der neueste Hollywood-Export aus Deutschland. Der Deutsch-Rumäne war schon in „Creed II“ als Boxer „Drago“ zu sehen, jetzt hat er im neuen Marvel-Film „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ die Rolle eines Bösewichts ergattert. Als „Razor Fist“ stellt er sich Titelheld „Shang-Chi“ entgegen. „Promipool“ hat mit ihm gesprochen.

Florian Munteanu wollte schon immer zu Marvel

Auf die Frage, wie es sich anfühlt, Teil des Marvel-Universums zu sein, verriet Florian Munteanu: „Das fühlt sich sehr, sehr gut an, auf sowas hat man natürlich hingearbeitet. Ich habe eigentlich eher gedacht, dass es ein langfristiges Ziel von mir sein wird, jetzt ist es aber doch viel schneller gekommen, als ich gedacht hatte.“

„Aber das bedeutet mir schon sehr, sehr viel. Nicht nur weil es ein Kindheitstraum von mir war, sondern ich denke einfach auch, von meinem Background und von meiner Statur passe ich perfekt ins MCU rein. Und deswegen bin ich umso stolzer darauf, dass ich es jetzt geschafft habe.“

Was er sonst noch im Interview erzählt hat, erfahrt ihr im Video.

Auch interessant: