• Home
  • TV & Film
  • „Fire & Ice“: Das machen die Stars des Kultfilms heute

„Fire & Ice“: Das machen die Stars des Kultfilms heute

John Eaves & Suzy Chaffee für den Film „Fire & Ice“
28. Februar 2021 - 14:34 Uhr / Pia Tomaschko

„Fire & Ice“ aus dem Jahr 1986 gilt als absoluter Kultfilm. Der von Willy Bogner produzierte Actionfilm besticht vor allem durch seine spektakulären Skiszenen. Die Hauptrollen spielten John Eaves und Suzy Chaffee. Wir werfen einen Blick auf das Leben und die Karriere der beiden Hauptdarsteller.

„Fire & Ice“ ist ein Sportfilm, der 1986 veröffentlicht wurde. Der deutsche Filmemacher Willy Bogner (79) war nicht nur der Regisseur des Films, sondern auch für das Drehbuch, die Produktion und die Kameraaufnahmen zuständig. John Eaves (67) und Suzy Chaffee (74) waren damals die beiden einzigen Hauptdarsteller. Doch was machen die beiden Stars heute?

„Fire & Ice“: Ein Kultfilm der achtziger Jahre

Im Film „Fire & Ice“ von 1986 spielten beide Stars unter ihrem eigentlichen Vornamen. John Eaves übernahm die Rolle des „John“, während Suzy Chaffee die der „Suzy“ verkörperte. Der Kultfilm wurde damals unter anderem mit dem Bambi und dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet.

Die Handlung des Films war klassisch: Nachdem sich „John“ und „Suzy“ nach einem Skiausflug aus den Augen verloren hatten, fanden sie nach einer Reise quer durch die USA wieder – wie soll es anders sein – in den Bergen zusammen. Die Liebesgeschichte der beiden war allerdings nebensächlich. Willy Bogner war es wichtiger, beeindruckende Skiszenen in den Fokus des Films zu stellen.

„Fire & Ice“-Darsteller John Eaves: Das ist sein Leben 

John Eaves ist heute als mehrfach ausgezeichneter Skiläufer bekannt. In seiner aktiven Zeit von 1974 bis 1982 galt er sogar als einer der besten Skifahrer der Welt.

Wie er in einem Interview mit „Facethereal“ erzählte, rebellierte er anfangs gegen das Skifahren. „Meine Mutter hat mich zum Sport gebracht“, sagte er. Lange Zeit wusste John Eaves nicht, wo sein Leben hinführen soll. In jungen Jahren schrieb sich an einem College in Toronto ein, um Kameraführung zu studieren. „Hauptsächlich, weil meine damalige Freundin und jetzige Frau auf dasselbe College ging“, erklärte Eaves.

Nach einem Monat gab er das Studium auf und widmete sich vollends dem Skifahren. Kurz darauf lernte er den deutschen Willy Bogner (79) kennen, woraus eine tiefgründige Freundschaft entstand. Der Filmemacher setzte John Eaves in seinen Filmen als Haupt-Skifahrer ein und schlug ihn zudem für Engagements in Filmen wie der „James Bond“-Reihe vor.

John Eaves im Jahr 2014

So war er als Stuntman Teil von „James Bond 007 – Im Geheimdienst ihrer Majestät“ und „James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte“. In dem Film „James Bond 007 – In tödlicher Mission“ aus dem Jahre 1981 lief er auf Skiern eine Bobbahn herunter. In dem 1995 erschienenen Film „Jackie Chans Erstschlag“ sprang Eaves mit einem Snowboard eine Klippe herunter und hielt sich daraufhin an den Kufen eines Helikopters fest.

Für den Film „Top Speed“ war John Eaves dann erstmals hinter der Kamera tätig. Dort wurde er als Kameramann eingesetzt, um Szenen in der Bobbahn zu filmen.

Sein Leben lang begleitet vom Wintersport lebt John Eaves heute im kanadischen Calgary. Über seine Leidenschaft zum Skifahren berichtet der 67-Jährige regelmäßig in Videos, die er veröffentlicht.

„Fire & Ice“: Die Laufbahn von Suzy Chaffee

Auch seine Schauspielkollegin Suzy Chaffee ist im Wintersport zu Hause. Die erfolgreiche Skirennläuferin nahm in ihrer Karriere an zahlreichen Skiweltmeisterschaften teil und gewann im Freestyle-Skiing dreimal den Weltmeistertitel. Im Jahr 1988 wurde sie in die amerikanische National Ski Hall of Fame aufgenommen.

Suzy Chaffee stammt aus einer erfolgreichen Wintersportfamilie. Bereits in jungen Jahren lernte sie das Skifahren. Mit ihrer Teilnahme bei den Olympischen Winterspielen 1968 machte die damals 22-Jährige mit einem hautengen metallischen Ski-Anzug auf sich aufmerksam. Sportlich konnte Chaffee nicht überzeugen. Doch die europäische Presse zeigte sich trotzdem begeistert und gab ihr den Titel „Miss Olympics“.

Suzy Chaffee 

Suzy Chaffee empfindet neben dem Skifahren eine Liebe zum Ballet. Die einzigartige Kombination der beiden Sportarten – Ballet und Skifahren – konnte die Blondine bereits in zahlreichen Filmen zur Schau stellen.

Bevor sie im erfolgreichen Achtziger-Jahre-Film „Fire & Ice“ mitwirkt, war sie Teil mehrerer Werbefilme für den US-amerikanischen Markt. So war die heute 74-Jährige in den siebziger Jahren unter anderem das Gesicht für den „ChapStick Lip Balm“, der ihr den Spitznamen „Suzy Chapstick“ einbrachte. Darüber hinaus produzierte sie Filme mit Fitnessübungen, mit denen sie in den Siebzigern einen regelrechten Fitness-Wahn auslöste.

Suzy Chaffee engagiert sich auch politisch. 2008 kandidierte sie für einen Sitz im Stadtrat von Sedona in Arizona – jedoch ohne Erfolg. Heute erfindet sich die 74-Jährige immer wieder neu und geht ihrer Leidenschaft für Fitness nach.