• Am Sonntag lief die zweite Ausgabe des „ZDF-Fernsehgarten“
  • Moderatorin Kiwi stellte Lili Paul-Roncalli darin eine intime Frage
  • Doch die kam weder bei ihr noch bei den Zuschauern gut an

In der zweiten Ausgabe vom „Fernsehgarten“ am vergangenen Sonntag drehte sich alles um Italien. Andrea Kiewel (56) begrüßte unter anderem Gäste wie Stefano Zarrella (31) oder David Garrett (41). Im Gespräch mit Artistin Lili Paul-Roncalli (24) wurde die Moderatorin dann allerdings etwas zu forsch.

„Fernsehgarten“: Lili Paul-Roncalli wurde von Kiwi auf Kinder angesprochen

Lili Paul-Roncalli gab in der Show eine Kontorsionsperformance zum Besten. Danach wurde die Artistin von Kiwi noch in ein kurzes Gespräch verwickelt. Die Moderatorin wollte zuerst mehr über die Karriere der damaligen „Let’s Dance“-Siegerin erfahren. Zu diesem Zeitpunkt war noch alles in Ordnung.

Doch dann fühlte Kiwi der 24-Jährigen in Sachen Beziehung und Familienplanung auf den Zahn und sorgte mit einer Frage für einen großen Aufreger. „Aber noch keine Kinder?“, wollte die Moderatorin von der vergebenen Lili wissen, was wiederum von ihr verneint wurde. „Ist aber nicht ausgeschlossen?“, hakte Kiwi weiter nach.

Pinterest
 Andrea Kiewel sorgte mit einer Frage an Lili Paul-Roncalli im „Fernsehgarten“ für Furore 

Lili Paul-Roncalli: „Solche Fragen stellt man doch 2022 einer Frau nicht mehr“

„Solche Fragen stellt man doch 2022 einer Frau nicht mehr“, entgegnete Lili Paul-Roncalli. „Doch! Gerade, weil man das fragen kann, per se. Entscheidet ja jeder für sich selbst“, erwiderte Kiwi und lenkte das Thema dann schnell in eine andere Richtung.

Im Netz sorgte die Frage für Unverständnis und Hohn. „Fettnäpfchen kann Frau Kiewel“, schreibt ein Zuschauer auf Twitter. Ein anderer meint: „Kiwi wieder mit oberpeinlichen Fragen.“ Ein bisschen mehr Taktgefühl hätte Andrea Kiewel in dieser „Fernsehgarten“-Ausgabe sicherlich nicht geschadet.  

Auch interessant: