• 20. Staffel NCIS wird im Herbst ausgestrahlt
  • David McCallum war in der letzten Staffel wenig vertreten
  • Das sagt der Produzent über „Ducky“ in der neuen Staffel

Gerade erst fand Staffel 19 von NCIS in den USA ihr Ende. Darin wurde vor allem David McCallum (88) alias „Ducky“ vermisst. Das Urgestein stand gerade einmal für eine Handvoll Folgen vor der Kamera. Wird sich das in Staffel 20, die im Herbst in den USA anlaufen soll, ändern?

NCIS: Kommt „Ducky“ für neue Staffel wieder?

Gegenüber „TV Insider“ erklärt Produzent Steven D. Binder, dass sie mehr Geschichten mit „Ducky“ planen. So soll David McCallum in „mindestens gleich vielen, möglicherweise mehr“ NCIS-Folgen zu sehen sein als in Staffel 19.

Eines der Probleme der letzten Staffel war, dass es keine gewöhnliche Staffel sein konnte. Es hat damit angefangen, dass wir all unsere Energie darauf verwenden mussten, 'Gibbs' einen Weg aus der Serie zu ermöglichen. [...] Dann mussten wir zwei neue Charaktere in die Serie bringen – [gespielt von] Katrina Law und Gary Cole. Und das braucht auch viel Energie und Luft“, so der Produzent.

Auch interessant:

Wegen des Ausstiegs von Mark Harmon (70) hätten sie keine Möglichkeit gehabt, NCIS-„Ducky“ öfter einzusetzen. Das ändert sich jetzt allerdings, wie Binder weiter erläutert: „Wir haben jetzt mehr Puffer. Mindestens gibt es ihn genauso oft zu sehen wie in Staffel 19. Hoffentlich werden wir ihn dann auch effektiver einsetzen können, wie auch bei Mark Harmon.

Daneben sollen auch „Kasie“ (Diona Reasonover) und „Jessica“ (Katrina Law) mehr in den Fokus gerückt werden. Es bleibt also spannend bei NCIS und David McCallum!