Viele Fans sind frustriert

Fans sauer: Ausgerechnet ER soll im neuen GZSZ-Spin-Off sein

Auch GZSZ-Urgestein „Jo Gerner“ soll Teil des neuen Spin-Offs werden

Schon länger freuen sich zahlreiche GZSZ-Fans auf den neuen Spin-Off der Serie, in dem es um Hauptcharakter „Nihat“ geht. Doch ein anderes Gesicht, das dort ebenfalls zu sehen ist, sorgt nun für Frustration.

  • GZSZ hat mittlerweile mehrere Spin-Offs
  • Auch „Gerner“ soll im neuen Ableger zu sehen sein
  • Darüber zeigen sich Fans enttäuscht

Schon GZSZ-Hauptcharaktere „Sunny“ (Valentina Pahde) und jetzt auch „Nihat“ (Timur Ülker) bekamen ihr eigenes Spin-Off der beliebten Serie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten֧“. Während zahlreiche Zuschauer sich darüber extrem freuten, löst diese neue Nachricht schon fast Frustration bei vielen aus.

Es soll auch GZSZ-Urgestein „Jo Gerner“ (Wolfgang Bahro) in dem neuen Spin-Off zu sehen sein. Die Fans sind ganz und gar nicht begeistert: „Ich möchte ganz normal GZSZ, sonst nix“, lautet einer der Kommentare in den sozialen Medien.

Weiter heißt es auf der offiziellen Facebook-Seite der Serie: „Irgendwann ist auch mal gut damit. Oder fällt den Schreibern nichts mehr ein, dass sie es so machen müssen?“

„Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“: „Jo Gerner“ verkörpert die Serie

Obwohl „Jo Gerner“ DAS Gesicht von GZSZ ist und er bereits seit 1993 in der Serie zu sehen ist, beschweren sich Fans über seinen Auftritt. 

„Nihat“ war damals „Jos“ Assistent und suchte damals auch seine Hilfe. So ergibt es natürlich Sinn, ihn auch in dem Spin-Off dabei zu haben. Außerdem ist es noch nicht klar, wie oft er überhaupt in dem Ableger zu sehen sein wird.

Dass die bekannte Figur in dem neuen Spin-Off von „Nihat“ zu sehen sein soll, enttäuscht die Fans trotzdem. Der GZSZ-Ableger läuft am 22. und 23. September mit dem Titel „Nihat-Alles auf Anfang“ auch im Free TV. Dafür feiert sogar Serienliebling „Shirin“ (Gamze Senol) ihr großes Comeback.

Auch interessant: