• Home
  • TV & Film
  • Evelyn Burdecki zum Dschungelcamp: „Diese Regel hätte RTL gern schon letztes Jahr einführen können“

Evelyn Burdecki zum Dschungelcamp: „Diese Regel hätte RTL gern schon letztes Jahr einführen können“

Evelyn Burdecki ein Jahr nach ihrem Dschungelcamp-Sieg
20. Januar 2020 - 17:09 Uhr / Tina Männling

Das Dschungelcamp 2020 ist im vollen Gange. Die Dschungelkönigin des letzten Jahres, Evelyn Burdecki, sprach mit „Promipool“ über die diesjährige Sendung und eine neue Regel, die sie besonders gut findet. 

Evelyn Burdecki (31) gewann 2019 das Dschungelcamp. Auch in diesem Jahr sieht sie sich die RTL-Show an. Im Interview mit „Promipool“ erklärt sie zum Dschungelcamp 2020: „Das Motto in diesem Jahr ist ,Täglich grüßt das Murmeltier’, aber so langsam kommt ja Bewegung in die Sache!“ 

Noch könne sie sich nicht auf einen Favoriten festlegen, denn „bisher hat man ja noch nicht wirklich alle so richtig in Action gesehen“. In den nächsten Tagen wird sich das aber hoffentlich ändern.  

Dschungelcamp: Evelyn Burdecki spricht über Buschbrände

Die Buschbrände in Australien sind in diesem Jahr natürlich ein großes Thema bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“. Auch Evelyn Burdecki hat sich darüber Gedanken gemacht. Die Buschbrände sind wirklich schrecklich. Ich finde es gut, dass das Dschungelcamp stattfindet. Das Land braucht jetzt jede Aufmerksamkeit und Unterstützung, die es kriegen kann, erklärt sie gegenüber „Promipool“. 

Evelyn Burdecki

Die Blondine hat keinerlei Zweifel daran, dass sie 2019 auch beim Dschungelcamp mitgemacht hätte, hätte es damals auch so starke Brände in Australien gegeben. Doch die Buschbrände sind nicht die einzige Veränderung in diesem Jahr. RTL führte eine neue Regel ein, die besagt, dass keine lebendigen Tiere mehr gegessen werden dürfen.  

Dazu erklärt Evelyn Burdecki: Diese Regel hätte RTL gern schon letztes Jahr einführen können, dann hätte ich mir einen Skorpion im Magen gespart.“