• Home
  • TV & Film
  • ESC Vorentscheid 2019: Das sind die sieben Kandidaten für „Unser Lied für Israel“

ESC Vorentscheid 2019: Das sind die sieben Kandidaten für „Unser Lied für Israel“

Die „Unser Lied für Israel“ Teilnehmer: (oben, v.l.) Aly Ryan, Gregor Hägele, Linus Bruhn, (unten, v.l.) Makeda, BB Thomaz, Lilly Among Clouds

9. Januar 2019 - 11:15 Uhr / Tina Männling

In wenigen Monaten findet wieder der „Eurovision Song Contest“ statt. Auch in diesem Jahr sucht Deutschland wieder einen Künstler/in, der das Land beim Wettbewerb vertritt. Nun sind die sieben Kandidaten für „Unser Lied für Israel“ gefunden.  

Am 22. Februar wird bei „Unser Lied für Israel“ entschieden, wer Deutschland beim diesjährigen „Eurovision Song Contest“ vertreten darf. Nach dem ESC-Erfolg von Michael Schulte (28) hoffen die Veranstalter, dass der diesjährige Kandidat genauso gut bei der Musikshow punkten kann. 

Auch Charlotta Truman tritt bei „Unser Lied für Israel“ an

Eurovision Song Contest: Drei Kandidaten von „The Voice of Germany“ 

Sieben Acts wurden aus über 900 Bewerbern ausgewählt und treten bei „Unser Lied für Israel“ an. Mit BB Thomaz (34), Linus Bruhn (20) und Gregor Hägele (18) stehen in diesem Jahr drei ehemalige „The Voice of Germany“-Kandidaten zur Auswahl.  

Auch die Sängerinnen Aly Ryan (21) und Lilly Among Clouds (29) wollen zum ESC. Makeda (28) ist zwar noch relativ unbekannt, hat dafür als Musical-Darstellerin aber schon reichlich Bühnenerfahrung sammeln können.  

Der letzte Act besteht aus den beiden Sängerinnen Carlotta Truman (19) und Laurita, die sich zum Duo Sisters zusammengeschlossen haben. Carlotta stand schon mehrfach auf der Castingbühne und war schon im Finale von „Das Supertalent“ und „The Voice Kids“.  

Alle sieben Acts werden am 22. Februar mit Songs antreten, die von einem Team aus Songwritern für sie geschrieben wurden. Dann wird sich zeigen, wer Deutschland beim „Eurovision Song Contest“ im Finale am 18. Mai in Israel vertreten wird.