• Home
  • TV & Film
  • ESC 2019: Deutschland jetzt auf vorletzten Platz gerutscht

ESC 2019: Deutschland jetzt auf vorletzten Platz gerutscht

S!sters bei ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest

23. Mai 2019 - 10:09 Uhr / Nadine Miller

Der 64. Eurovision Song Contest fand vor Kurzem in Tel Aviv statt. Für Deutschland war das Duo S!sters mit dem Song „Sister“ am Start - sie wurden Drittletzter. Nun sind die beiden nachträglich sogar noch auf den vorletzten Platz abgerutscht. Den Grund für die Änderung beim ESC-Ergebnis erfahrt ihr im Video.

Für Deutschland nahm der Eurovision Song Contest dieses Jahr kein besonders erfreuliches Ende. Die Kandidatinnen S!sters belegten den 24. Platz - von 26 Teilnehmern.

Mit nur 32 Punkten belegten S!sters, die ihren gleichnamigen Song „Sisters“ performten, den drittletzten Platz beim Eurovision Song Contest 2019. Von der Jury gab es zwar einige Punkte, doch in Sachen Publikumsbewertung gingen sie komplett leer aus - als einziges Land.

ESC 2019: S!sters rutschen vom drittletzten auf den vorletzten Platz

Jetzt sieht es sogar noch schlimmer aus: Das Pop-Duo S!sters ist nachträglich vom drittletzten auf den vorletzten Platz abgerutscht. Schuld daran ist laut der Europäischen Rundfunkunion EBU ein Zählfehler. Es werde „menschliches Versagen“ dafür verantwortlich gemacht. 

Trotz Niederlage gaben sich die beiden Sängerinnen Carlotta Truman (19) und Laurita Kästel (26) von S!sters bei ihrem ersten Interview nach der ESC-Entscheidung gut gelaunt. 

Es war ein Feuerwerk der Gefühle. Es ist eine tolle Erfahrung gewesen und wir sind dankbar für alles, was wir hier die letzten drei Monate erleben durften“, so Laurita in der ARD-Live-Schaltung nach der Show zu Barbara Schöneberger.