• „X-Men“ ist eine erfolgreiche Filmreihe
  • Die Stars der ersten Stunde haben sich seither ziemlich verändert
  • SO sahen sie früher aus

Im Jahr 2000 startete die Saga rund um die „X-Men“ filmisch durch. Damals wurde der erste Film über die Mutanten rund um „Professor X“ veröffentlicht. Im Video zeigen wir euch, wie die Stars der ersten drei Filme vor der Marvel-Reihe ausgesehen haben.

„X-Men“: Das waren die Schauspieler der ersten Filme

Star der „X-Men“-Filme ist eindeutig Hugh Jackman, der „Wolverine“ verkörpert. Er ist bis heute ein erfolgreicher Schauspieler. Patrick Stewart verkörpert „Professor X“, den Anführer der „X-Men“. Er hat sich seit den Siebzigern kaum verändert. „Professor Xs“ Feind und gleichzeitig alter Freund „Magneto“ wurde von Ian McKellen verkörpert, der damals noch ganz anders aussah.

Auch interessant:

In den Filmen verliebte sich „Wolverine“ in „Jean“, gespielt von Famke Janssen. Sie ließ sich in den Neunzigern kurze Haare stehen. „Jeans“ Freund war „Cyclops“ und wurde von James Marsden verkörpert. Auch früher war der Schauspieler ein echter Womanizer. Halle Berry war als „Storm“ bei den „X-Men“ dabei. Sie hat sich im Laufe der Jahre nur minimal verändert. 

Im Video seht ihr, wie sich die Stars der „X-Men“-Filme verändert haben.

Promipool Newsletter