Darsteller des Filmklassikers

Er ist der einzige „Sissi“-Star, der noch lebt

Der Cast von „Sissi“

Die Filme rund um Kaiserin „Sissi“ genießen heutzutage Kultstatus. Viele namenhafte Schauspieler waren damals Teil der Filmreihe, mit Peter Weck weilt jedoch nur noch einer von ihnen unter uns.

Die „Sissi“-Filme aus den fünfziger Jahren kennt hierzulande wohl jeder und die Hauptdarsteller wurden dadurch zu Legenden. Bis auf den Darsteller Peter Weck (90) lebt allerdings keiner mehr von ihnen.

Der 1930 in Wien geborene Schauspieler zählt bis heute zu einem der bekanntesten Gesichter der deutschsprachigen Theater- und Fernsehlandschaft und hat diese nachhaltig geprägt. 

Nicht nur „Sissi“: Das Leben und die Karriere von Peter Weck 

Peter Weck ist in zahlreichen Bereichen aktiv. 1953 gab er sein Theaterdebüt und stand lange Zeit auf der Bühne. Sein erster Film war 1954 die Heimatkomödie „Und der Himmel lacht dazu“, nur ein Jahr später wurde er für die Rolle des „Erzherzog Karl-Ludwig“ in den „Sissi“-Filmen besetzt. Er spielte den Bruder von „Franz Joseph“.

Pinterest
Romy Schneider und Peter Weck 

In den sechzigern und siebzigern spielte er in zahlreichen Kino- und TV-Filmen mit und avancierte zu einem der beliebtesten Stars im deutschsprachigen Raum. Große Erfolge feierte er auch mit der Fernsehserie „Ich heirate eine Familie“, die in den achtziger Jahren ausgestrahlt wurde. Auch als Regisseur machte sich Peter Weck einen Namen. Im Laufe seiner langen Karriere gewann der 90-Jährige zahlreiche Preise, darunter drei Bambis und zwei Goldene Kameras. 

2019 stand der legendäre Schauspieler zusammen mit Friedrich von Thun (78) in der Komödie „Sonny Boys“ am Bayerischen Hof in München auf der Bühne.

Peter Weck war 45 Jahre lang mit seiner Frau verheiratet, bis diese 2012 verstarb. Er hat einen Sohn und eine Tochter und ist sowohl passionierter Jäger als auch Skifahrer. Seine Biografie „War’s das?: Erinnerungen“ erschien im Dezember 2010. 

Die Darsteller von „Sissi“

Romy Schneider ergatterte als „Sissi“ wohl einer ihrer bekanntesten Rollen. Die in Wien geborene Schauspielerin begann ihre Karriere im Alter von 15 Jahren und spielte in viele Heimatfilmen an der Seite ihrer Mutter Magda Schneider.

Trotzdem gilt ihr Leben abseits des Rampenlichts als tragisch. Mit dem Tod ihres damaligen Ex-Mannes sowie dem Unfalltod ihres 14-jährigen Sohnes musste sie mehrere Schicksalsschläge verkraften. Romy Schneider starb am 28. Mai 1982 an Herzversagen. 

An ihrer Seite spielte Karlheinz Böhm, der ursprünglich Pianist werden wollte. Er war als Schauspieler in zahlreichen Filmen aktiv und engagierte sich privat ehrenamtlich. Nach der Bekanntgabe seiner Alzheimererkrankung im Jahre 2013, starb er ein Jahr später im Alter von 86 Jahren.

Uta Franz, die die Schwester „Helene“ verkörperte, genoss ein zurückgezogenes Leben fernab vom Rampenlicht und starb 2012 im Alter von 76 Jahren.