Im „Promipool“-Interview

Emmy Russ über „Promis unter Palmen“: „Menschlich war ich selber von mir enttäuscht“

Emmy Russ ist bei „Promis unter Palmen“ dabei

Am 12. April beginnt die neue Staffel von „Promis unter Palmen“. Darin wird unter anderem auch Emmy Russ zu sehen sein. Der Reality-TV-Star gibt im Interview mit „Promipool“ zu, von sich selbst im Format enttäuscht zu sein. 

Schon jetzt sind die Reality-TV-Fans gespannt, wie die zweite Staffel von „Promis unter Palmen“ wird. Vorab im Interview verrät Emmy Russ (21) schon, was die Zuschauer von ihr in der Sendung erwarten können. 

„Promipool“: Hallo Emmy, wie, denkst du, werden dich die Zuschauer bei „Promis unter Palmen“ finden? 

Emmy Russ: Ich muss tatsächlich sagen, ich glaube, die Zuschauer werden ein bisschen enttäuscht von mir sein. 

Inwiefern? 

Menschlich war ich selber von mir enttäuscht. Und ich glaube, mich werden viele einfach - vor allem nach „Promi Big Brother“ - nicht wiedererkennen. Aber es ist so belastend gewesen, dass man da auf einmal Seiten von sich rausgeholt hat, die man am liebsten gar nicht zeigen will. 

Sollte dann von den Zuschauern Kritik dafür kommen...? 

Das wäre nicht die erste und nicht die letzte Kritik, die ich bekommen würde. Die sollen über mich reden, es ist egal, worüber sie reden. Hauptsache sie reden über mich und nicht über jemand anderen. 

Sollte es dieses Jahr wieder eine Aussprache nach der Sendung geben, hättest du davor Sorgen? 

Ich würde ungern nochmal auf diese Menschen treffen, auf jeden einzelnen. 

Pinterest

Was haben denn deine Familie und Freunde zu deiner Teilnahme gesagt? 

Meine Familie unterstützt mich, wo es geht, was die ganzen TV-Sendungen angeht. Die wissen, dass es mein Ding ist. Was sie zu der Ausstrahlung sagen, das weiß ich nicht. Ich muss das auf mich zukommen lassen. Vielleicht kommt es alles auch ganz anders und ich bin auf einmal ganz positiv. Vielleicht ist es alles ja gar nicht so schlimm, wie ich es mir denke. 

Machst du dir Sorgen vor der Reaktion deiner Familie? 

Ich habe überhaupt gar keine Sorgen, dass es meinem Umkreis nicht passt. Wem es nicht passt, der kann auch gerne Abstand von mir halten. Ich bin einfach so wie ich bin, ich habe mich ja nicht verstellt. 

Möchtest du in Zukunft auch mit deinem Freund mal gemeinsam im TV auftreten? 

Da ich ja von mir und meinem Leben sowieso so viel preisgebe und für mich Privatsphäre gar nicht so ein großgeschriebenes Wort ist, könnte ich es mir auch vorstellen, mit meinem Freund Udo zusammen irgendwo aufzutauchen. Ja, ich glaube, nach „Promi Big Brother“ würde ihm das ein bisschen guttun, mal seine wahre Seite zu zeigen, er war ja doch sehr scheu. 

Gibt es auch Formate oder Projekte, die du nicht machen würdest, weil du gewisse Dinge nicht öffentlich zeigen möchtest? 

Bei mir gibt es eigentlich keine Grenze, also ich bin für alles offen. Hauptsache die Zeit, die man im TV hat, und das Geld stimmen, dann kann man immer über alles sprechen. 

Vielen Dank für das Gespräch! 



„Promis unter Palmen“ startet am 12. April um 20.30 Uhr in Sat.1.