• Home
  • TV & Film
  • „Ein Schloss am Wörthersee“: Das müsst ihr über die Kult-Serie wissen

„Ein Schloss am Wörthersee“: Das müsst ihr über die Kult-Serie wissen

Die Kult-Serie „Ein Schloss am Wörthersee“
13. Dezember 2019 - 20:00 Uhr / Marion Wierl

Die RTL-Serie „Ein Schloss am Wörthersee“ wurde von 1990 bis 1992 in drei Staffeln und 33 Folgen produziert und war ein riesen Erfolg. Hier erfahrt ihr die wichtigsten Fakten zur Kult-Serie!

Von 1990 bis 1992 war die RTL-Serie „Ein Schloss am Wörthersee“ ein riesen Erfolg. Es wurden drei Staffeln und insgesamt 33 Folgen produziert. In den ersten beiden Staffeln spielte Roy Black (†48) die Hauptrolle des „Lennie Berger“, der das „Schlosshotel Velden“ am Wörthersee in Österreich von seinem verstorbenen Onkel erbte. Roy feierte mit der Serie sein großes Comeback.

Julia Biedermann (52) stellte das Zimmermädchen „Ida“ dar. „Lennie“ und „Ida“ verliebten sich, doch die Beziehung war nicht immer einfach. Leider verstarb der legendäre Schauspieler Roy Black viel zu früh, deshalb übernahm Uschi Glas (75) ab der dritten Staffel die Hauptrolle. Sie spielte „Elke Berger“, die Ex-Frau von „Lennie“. Nach seinem Tod übernahm sie das Schlosshotel.

Schlager-Legende Roy Black

„Ein Schloss am Wörthersee“: Die Darsteller

Helmut Fischer (†70) spielte ihren Bruder „Leo Laxeneder“, Pierre Brice (†86) spielte den Geschäftsmann „André Blondeau“. Otto Retzer (74) und Adi Peichl (73) stellten die Hotelangestellten „Josip“ und „Malek“ dar.

Mike Krüger (67) spielte eine Doppelrolle und war in einigen Folgen zu sehen. Manfred Lehmann (74) stellte in der ersten Staffel den Intriganten „Reiner Janssen“ dar. Zahlreiche deutsche Schauspieler hatten in der Serie Gastauftritte. Unter anderem Harald Juhnke (†75), Gunther Philipp (†85) oder Hildegard Knef (†76).

„Ein Schloss am Wörthersee“ war die erste Eigenproduktion von RTL. Die Serie wurde unter dem Titel „Lakeside Hotel“ in über 40 Länder der Welt verkauft