• Home
  • TV & Film
  • Eddie Murphy bestätigt Pläne für „Beverly Hills Cop 4“

Eddie Murphy bestätigt Pläne für „Beverly Hills Cop 4“

Eddie Murphy zeigt sich mit seinen zehn Kindern
4. Oktober 2019 - 19:30 Uhr / Antonia Erdtmann

Eddie Murphy bestätigt endlich: Nach dem Sequel zu dem Film „Der Prinz aus Zamunda“ geht er mit „Beverly Hills Cop“ in die vierte Runde!

Fans von Schauspieler Eddie Murphy (58) freuen sich schon seit einiger Zeit auf das Sequel zu dem Film „Der Prinz aus Zamunda“, welches 2020 unter dem englischen Titel „Coming 2 America“ erscheinen soll.

Doch das ist nicht mehr das einzige spannende Projekt, welches der Hollywoodstar in naher Zukunft angehen wird. Eine weitere Fortsetzung ist geplant. Kürzlich bestätigte der Darsteller in einem Interview mit „Collider“ das Comeback seines legendären „Beverly Hills Cop“-Charakters „Axel Foley“.

Ja, genau das machen wir nach 'Coming to America 2'. Wir machen 'Beverly Hills Cop' und dann ist der Plan, wieder auf die Bühne zu kommen und mehr Stand-up zu machen“, erklärte Eddie Murphy gegenüber dem Online-Magazin.

Eddie Murphys Durchbruch bei „Beverly Hills Cop“

Seine Rolle in dem Original von 1984 katapultierte den Schauspieler damals in den Hollywood-Olymp. Obwohl der Erfolgsfilm um zwei Spin-offs (1987 und 1994) erweitert wurde, wurde die Produktion eines vierten Streifens nie vollständig in Angriff genommen.

Wie Murphy in einem Interview von 2011 feststellte, waren die vorgeschlagenen Drehbücher für den vierten Film einfach nicht „passend“. „Keines der Drehbücher hat sich richtig angefühlt, es wurde immer versucht, etwas zu erzwingen. Wenn man etwas erzwingen muss, sollte man es gleich lassen. Es war immer eine Wiederholung des Alten. Es war immer falsch“, verriet Eddie Murphy 2011 im Gespräch mit „E! News“.

„Beverly Hills Cop“: Das machen die anderen Darsteller heute

Ob die Originalbesetzung beim vierten Teil von „Beverly Hills Cop“ dabei sein wird, ist noch nicht bekannt. Was die Stars heute machen? Judge Reinhold (62) der den gesetzestreuen „Detective Rosewood“ spielte, wirkte erst wieder Anfang der Neunziger in bekannteren Filmen mit, unter anderem „Santa Clause – Eine schöne Bescherung“. 2016 wurde er am Flughafen in Dallas wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verhaftet.

John Ashton (71) verkörperte „Detective Taggart“. Auch er kann auf eine erfolgreiche Filmkarriere zurückblicken, spielte unter anderem in Filmen wie „Little Big Boss“ mit. Mittlerweile hat der Schauspieler seine eigene Radioshow.

Die neuen Projekte für dieses Jahr sind zwar verheißungsvoll, doch Dauerstar in jeglichen Blockbustern möchte Eddie Murphy heute nicht mehr sein.

„Ich werde nicht wieder zwei oder drei Filme pro Jahr machen, wie ich es in früheren Tagen getan habe“, so der Schauspieler gegenüber „Collider“. Danach wolle er weiter als Comedian arbeiten, als solcher begann 1980 auch seine Karriere. Seine Bühnenprogramme sind mehrfach ausgezeichnet.