• Ulla Kock am Brink kehrt mit der „100.000 Mark Show“ zurück
  • Wir haben mit ihr im Interview gesprochen
  • Darin spricht sie unter anderem über die Spiele

Die „100.000 Mark Show“ feiert ihr Comeback. Moderatorin Ulla Kock am Brink (61) steht ab dem 4. September für vier Shows vor der Kamera. Die Folgen sind bereits abgedreht und Ulla hat mit „Promipool“ über das Comeback gesprochen.

Auch interessant:

Ulla Kock am Brink mag keine Spiele, wo „Leute so rotieren in so komischen Gerätschaften

Dabei zeigte sie sich erfreut, dass die Sendung im Rahmen der Retro-Welle im TV wieder zurückkehrt. Wie sie erklärte, werden dieselben Spiele wie in den Neunzigern zu sehen sein. Doch welche davon gefallen der Moderatorin am besten?

„Der heiße Draht muss in dem Zusammenhang fallen, weil ich den auch wirklich sehr sehr lieb gewonnen habe. [...] Ich mag auch sehr gerne den Flipper und Buchstabenwand [...]“, so Ulla. Aber es gibt auch Spiele, die sie überhaupt nicht mag, verriet sie: „[...] Wenn Leute so rotieren in so komischen Gerätschaften, wo ihnen schwindelig wird [...].“

Sie selbst leide an Höhenangst und ihr werde einfach zu schnell schwindlig. Sollte sie jedoch mal als Kandidatin teilnehmen, schätzt Ulla Kock am Brink ihre Chancen nicht schlecht ein. Wir sind schon gespannt, welche Spiele wir beim großen Comeback der „100.000 Mark Show“ zu sehen bekommen.