DSDS: Seitenhiebe gegen Michael Wendler

Die DSDS-Jury 2021: Dieter Bohlen, Maite Kelly, Mike Singer und Michael Wendler
6. Januar 2021 - 12:20 Uhr / Franziska Heidenreiter

Endlich ist der Startschuss für DSDS 2021 gefallen. Zu sehen war in der ersten Sendung der neuen Staffel auch wie erwartet Michael Wendler als Juror - und es wurde sich fleißig über ihn lustig gemacht.

Am Dienstagabend startete DSDS in die 18. Staffel. In den ersten 13 Folgen ist wie angekündigt auch noch Michael Wendler (48) als Teil der Jury zu sehen. Erst nach den Castings hatte er die Show überraschend verlassen.

Mit Spannung wurde erwartet, inwieweit RTL den kontroverse Theorien verbreitenden Sänger zu Wort kommen lassen würde. Während der Sendung stellte man dann fest, dass von dem umstrittenen Juror letztendlich kaum etwas zu sehen und zu hören war.

So machte sich RTL über Michael Wendler lustig

In den wenigen Minuten Sendezeit, die Michael Wendler dennoch gegeben wurde, wurde keine Chance ausgelassen, sich über den Schlagersänger lustig zu machen. Die Seitenhiebe begannen bereits bei der Vorstellung der Jury: Geile Typen, geile Frau und der Wendler“, erklärte die Stimme aus dem Off.

Es folgten Anspielungen darauf, dass Michael eine sehr junge Frau hat. So wurde eine fiktive Checkliste eingeblendet, nachdem sich eine 18-jährige Kandidatin vorgestellt hatte. „Weiblich? Check. Zwei Beine? Check. 18 Jahre? Check.“

Außerdem wurde an Michaels Dschungelcamp-Zeit erinnert und die Tatsache, dass er die Sendung damals freiwillig verlassen hatte. Im Interview erklärte der nach Florida ausgewanderte Juror wenig später, dass man den Rhein nicht mit den Everglades vergleichen könnte und ergänzte: „Aber hier wirst du wenigstens nicht von Krokodilen gefressen.“

Es folgte ein weiterer Seitenhieb aus dem Off: „Die nehmen ja auch nicht jeden.“

Michael Wendler zeigt sich von den Sticheleien unbeeindruckt 

Und wie reagierte Michael Wendler selbst auf die Sticheleien? In seiner Instagram-Story zeigt sich der 48-Jährige wenig überrascht davon, wie er von RTL in der Sendung inszeniert wurde. Er erklärt sich den „Spott und Hohn“ des Senders dadurch, dass er von seiner Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht habe, weshalb er nun „so behandelt“ werde.

Michael Wendler ist nicht mehr Teil der DSDS-Jury

Darum schneidet RTL Michael Wendler nicht heraus

RTL hingegen erklärte, warum sie Michael Wendler überhaupt noch in der Sendung zeigen. Der Sender schreibt auf seiner Webseite, dass die „fragwürdigen verschwörungstheoretischen Ansichten zur anhaltenden Corona-Pandemie [...] bei der musikalischen und künstlerischen Bewertung der Kandidaten keine Rolle [spielen].“

Außerdem könne er aus Fairness den Kandidaten gegenüber, die aufgrund seines Urteils weitergekommen sind, nicht einfach aus der Sendung herausgeschnitten werden.

Die ganzen Folgen der 18. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ findet ihr auch auf TVNOW.