• Home
  • TV & Film
  • DSDS-Recall: So geht die Castingshow ohne Michael Wendler weiter

DSDS-Recall: So geht die Castingshow ohne Michael Wendler weiter

Die DSDS-Jury: Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen
22. Oktober 2020 - 10:25 Uhr / Tina Männling

Trotz Coronavirus und Wendler-Gate geht es bei DSDS weiter. Die Castingshow dreht inzwischen für den Recall und dieser findet auch in diesem Jahr im Ausland statt. 

Nach Michael Wendlers (48) unerwartetem DSDS-Aus geht die Castingshow weiter - und zwar mit dem Recall. Ein Ersatz-Juror wird nicht gesucht. Somit begeben sich Mike Singer (20), Maite Kelly (40) und Dieter Bohlen (66) zu dritt auf die Suche nach dem neuen Superstar. Für den Recall geht es bei DSDS meist an exotische und weit entfernte Orte wie Afrika oder Thailand.  

Hier geht DSDS weiter - ohne Michael Wendler

In diesem Jahr ist das allerdings nicht möglich. In den Flieger setzen, müssen sich Jury, das Team und die 27 Kandidaten aber trotzdem, denn der Recall findet nicht in Deutschland statt. Wohin es für die Castingshow geht, erfahrt ihr im Video

Dabei wird strengstens auf die Hygienemaßnahmen geachtet. So wohnt das gesamte DSDS-Team in einem Hotel, das nur für sie gebucht wurde, ein Arzt und ein Hygienebeauftragter sind immer vor Ort und die Kandidaten mussten vor dem Recall in Quarantäne und werden täglich auf das Coronavirus getestet.  

Einem sicheren Dreh scheint also nichts im Wege zu stehen. Die 18. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ wird Anfang 2021 auf RTL und bei TVNOW ausgestrahlt.